28.06.2004 » Verlegewerkstoffe / Technik

Innovation von Ardex: Lösemittelfreier Kunstharz-Parkettklebstoff mit Fadenzug

Ardex setzt offensichtlich einen weiteren Meilenstein in der Klebung von Parkett. Die in Witten ansässige Firma präsentiert mit Ardex P 2400 einen lösemittelfreien Kunstharz-Parkettklebstoff mit Fadenzug. Das Produkt wurde für die Klebung von Mehrschichtparkett entwickelt und erfüllt nach Herstellerangaben alle Anforderungen, die an einen modernen Kunstharz-Parkettkleber gestellt werden, ist aber im Gegensatz zu den heutigen Klebstoffen dieser Art absolut lösemittelfrei.

» Ardex GmbH
17.06.2004 » Textile/elastische Beläge

Mehrheit von Balta wurde verkauft

Was seit Monaten als Gerücht durch die Branche geisterte, wurde jetzt bestätigt: Die Mehrheit der belgischen Balta Industries N.V. wurde an den englischen Investor Doughty Hanson verkauft. Für den Betrag von 600 Mio. Euro erwarb Doughty Hanson 70 Prozent der Anteile. Die Familie Balcaen bleibt mit 20 Prozent beteiligt, und 10 Prozent wird das Managementteam von Balta halten. Herman Paridaens (CEO) und Christian Ysebaert (CFO) werden das Unternehmen weiter leiten. Von diesem Deal ist die CV-Sparte Intern. Vinyl Company (IVC) nicht betroffen. Filiep Balcaen wird IVC als eigenständiges Unternehmen weiterführen.

» Balta Group
15.06.2004 » Sonnenschutz

Warema: Auch 2003 auf gutem Kurs

„In einer Zeit widriger Rahmenbedingungen und verschärften Verdrän-gungswettbewerbs ist es der Warema-Gruppe einmal mehr gelungen, auch das Jahr 2003 mit einem guten Ergebnis abzuschliessen“, so die Vorstands-vorsitzende Angelique Renkhoff-Mücke im aktuellen Geschäftsbericht. Der Umsatz der Warema-Gruppe lag im Geschäftsjahr 2003 nach eigenen Angaben mit 244,6 Mio. Euro leicht über dem des Vorjahres (243,9 Mio. Euro). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit der Gruppe belaufe sich auf 13,4 Mio. Euro (Vorjahr 12,1 Mio. Euro). Auch der Jahresüberschuss von 9,1 Mio. Euro sei gegenüber dem Vorjahr (6,9 Mio. Euro) um 2,2 Mio. Euro verbessert worden. Der operative Cashflow habe im Jahr 2003 18,7 Mio. Euro (Vor-jahr 22,4 Mio. Euro) betragen, das Eigenkapital sei von 63,2 auf 66,5 Mio. Euro ge-stiegen.

» WAREMA Renkhoff GmbH
14.06.2004 » Verlegewerkstoffe / Technik

Ardex: Produktionskapazitäten in Österreich werden ausgebaut

Die Ardex-Gruppe, international führend in der Produktion und im Vertrieb bauchemischer Produkte, investiert weiter. Neben dem Bau des neuen Versandhofes am Unternehmensstandort in Witten und der Erweiterung der Fertigungskapazitäten der Ardex (Seals) Pte. Ltd. in Singapur sei man derzeit auch dabei, die Produktionskapazitäten bei der Ardex Baustoff GmbH im österreichischen Loosdorf zu erweitern. Nach Aussage von Geschäftsführer Dieter A. Gundlach arbeite man aufgrund einer sehr starken Expansion in Österreich wie auch in den südosteuropäischen Ländern ständig an der Kapazitätsgrenze, so dass eine Erweiterung der Fertigungsanlagen unumgänglich geworden sei. Dieter A. Gundlach: »Mit der neuen Anlage werden wir Produkte auf dem gewohnt hohen Qualitätsstandard unserer Gruppe deutlich flexibler produzieren können als bisher und insbesondere die Lieferfähigkeit unserer Schnelldreher in der Zukunft für die von der Ardex Baustoff GmbH betreuten Märkte sicherstellen können.« Das Investitionsvolumen belaufe sich auf mehrere Millionen Euro und stelle eine der grössten Einzelinvestitionen in der Gruppe für das laufende Geschäftsjahr dar.

» Ardex GmbH
14.06.2004 » Textile/elastische Beläge

Armstrong DLW startete gut gerüstet in das Jahr 2004

Der Geschäftsbericht von Armstrong DLW weist für das Jahr 2004 nicht unerhebliche Verluste auf (AG ca. 22 Mio. Euro und Konzern ca. 36 Mio. Euro). Als Gründe für die Verluste werden genannt: die schlechte Konjunktur, besonders im Bausektor, auf dem wichtigsten Absatzmarkt Deutschland, die negative Entwicklung auf dem englischen Markt, die Integration der Teppichsparte in die elastischen Bodenbelagsaktivitäten, die Schliessung des unrentablen Desso-Werks Oss in den Niederlanden. Diese Restrukturierungskosten sind nach den Ausführungen von Ton Raaphorst alle in das Ergebnis von 2003 eingegangen, so dass man für 2004 einen »clean start« hatte. Die Zahlen für das erste Quartal 2004 lassen denn auch erste positive Ansätze erkennen. »Auch in Deutschland haben wir das Jahr sowohl bei den elastischen als auch bei den textilen Belägen ziemlich gut angefangen«, bekräftigt Ton Raaphorst. Deshalb geht Vorstandsvorsitzender Gerard L. Glenn ungeachtet der nach wie vor schwierigen Konjunkturlage von einer Verbesserung des Ergebnisses in 2004 aus, ohne dass man schon wieder schwarze Zahlen werde schreiben können. Bei den elastischen Objektbelägen sind neue Hauptkollektionen in Vorbereitung. Die Markteinführung der neuen Linoleum-Kollektion ist für das vierte Quartal vorgesehen. Es folgt im ersten Quartal 2005 die Kunststoff-Objektkollektion. Für die textile Objektkollektion sind während des ganzen Jahres 2004 Markteinführungen für Bahnenware, Fliesen und Webware geplant. Auch bei den Handelsbelägen sind für den Sommer 2004 Produktinnovationen vorgesehen.

» Gerflor DLW GmbH