11.11.2004 »

Pergo und Unilin: „Waffenstillstand“ an der Patent-Front

Die Laminatbodenhersteller Pergo und Unilin haben vereinbart, „alle ausstehenden Punkte in Bezug auf leimfreie Verbindungssysteme beizulegen“. Das Űbereinkommen erkennt die Patentrechte beider Unternehmen an, und folglich sollen bestehende juristische Verfahren gegeneinander in den USA zurückgezogen werden. „Wir sind der Meinung, dass diese Art von Übereinkommen die Patentposition beider Parteien stärkt und neue Möglichkeiten schafft, diese Rechte gegen nicht lizenzberechtigte Wettbewerber geltend zu machen“, so Unilin-Chef Frans De Cock.

08.11.2004 »

Klaus Hastenrath gestorben

Am 4.11.2004 ist Klaus Hastenrath, Unternehmer aus Solingen, im Alter von 74 Jahren gestorben. Als Inhaber des gleichnamigen Unternehmens war Klaus Hastenrath Gründer und langjähriger Geschäftsführer der FHG und später deren Beiratsvorsitzender. Die Branche verliert mit Klaus Hastenrath eine prägnante Persönlichkeit.

03.11.2004 » Textile/elastische Beläge

Forbo-Konzern: Willy Kissling übergibt VR-Präsidium auf GV 2005 an Rolf Watter

Dr. Willy Kissling, Präsident des Verwaltungsrats der Forbo Holding AG, stellt sein Amt, wie gegenüber dem Verwaltungsrat bereits früher angekündigt, auf der nächsten ordentlichen Generalversammlung vom 29. April 2005 zur Verfügung. Als Nachfolger hat der Verwaltungsrat auf Antrag seines Präsidenten das bisherige Mitglied Prof. Dr. Rolf Watter bestimmt. Der vom Verwaltungsrat als Nachfolger für das Präsidium gewählte Prof. Dr. Rolf Watter ist seit 1999 Mitglied des Verwaltungsrats. Der 46jährige Rolf Watter ist hauptberuflich Partner der Zürcher Rechtsanwaltskanzlei Bär & Karrer und hat Einsitz in verschiedenen Verwaltungsräten. Nebenamtlich unterrichtet er als Professor der Rechtswissenschaften der Universität Zürich.

» Forbo Flooring GmbH
29.10.2004 » Textile/elastische Beläge

Forbo-Konzern will sich jetzt doch nicht von den Bodenbelägen trennen

Am 29. Oktober 2004 erreichte uns folgende Mitteilung: Aufgrund weitergehender Analysen zu den Konsequenzen einer Veräusserung des Geschäftsbereiches Bodenbeläge hat der Verwaltungsrat einstimmig beschlossen, dieses Kerngeschäft unter dem Dach der Forbo Gruppe weiterzuführen. Zur dafür notwendigen Verstärkung der Kapitalbasis sollen Forbo neue Eigenmittel zugeführt werden. Dies wird im Rahmen einer Kapitalerhöhung in der Grössenordnung von CHF 200 Mio geschehen. Das bestehende US Private Placement wird weitergeführt. Zwar wäre auch eine Refinanzierung grundsätzlich möglich gewesen; eine Kapitalerhöhung ermöglicht der Forbo Gruppe jedoch, sämtliche drei bestehenden Kerngeschäfts-Bereiche selbständig weiterzuentwickeln und damit die strategische Flexibilität zu gewährleisten. Darüber hinaus können die Kosten der Ablösung des Private Placements, die erheblich gewesen wären, vermieden werden. Forbo will mit den zusätzlichen Eigenmitteln Massnahmen zur operativen Verbesserung und zur Steigerung der Ertragskraft in allen drei Bereichen aus eigener Kraft an die Hand nehmen. Detaillierte Informationen zur geplanten Kapitalerhöhung erfolgen in der zweiten Novemberhälfte.

» Forbo Flooring GmbH
21.10.2004 »

Generationswechsel im Vorwerk-Konzern eingeleitet

Am 15. Oktober 2004 haben die Gesellschafter von Vorwerk Markus von Blomberg zum neuen persönlich haftenden Gesellschafter bestellt. Er steht damit ab Januar 2005 neben den beiden persönlich haftenden Gesellschaftern Dr. Jörg Mittelsten Scheid und Achim Schwanitz an der Spitze der Vorwerk-Gruppe. Markus Freiherr von Blomberg ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und seit Januar 2002 bei Vorwerk. Seine Berufung stellt den ersten Schritt zum Generationswechsel bei Vorwerk dar, denn Dr. Jörg Mittelsten Scheid scheidet Ende 2005 aus der aktiven Führung der Vorwerk-Unternehmensgruppe aus.