20.04.2018 » Wand / Fassade

DAW erhält "Dieselmedaille" für "nachhaltigste Innovationsleistung"

In der Kategorie "Nachhaltigste Innovationsleistung" zeichneten der Trägerverein der Dieselmedaille, das Deutsche Institut für Erfindungswesen e.V., und sein Kuratorium den familiengeführten Baufarbenhersteller DAW SE aus. Mit ihrer Marke für den Profi-Handwerker Caparol unterstreiche das Unternehmen bei der 2016 ins Leben gerufenen Produktlinie "CapaGeo" einmal mehr sein Bestreben, ressourcenschonende Produkte zur Marktreife zu bringen. Der Zusatz "Geo" steht für Nachhaltigkeit im Herstellungsprozess. Das bedeutet, dass zur Produktion der Bindemittel für die "Geo"-Produkte 100 Prozent nachwachsende Rohstoffe (im Massenbilanzverfahren) verwendet werden. Die Innovationskraft des Unternehmens spiegele sich zum Beispiel auch darin wider, dass Caparol, so die Begründung des Kuratoriums, bei gesundheitlich unbedenklichen, emissionsminimierten und lösemittelfreien Innenfarben der erste Anbieter weltweit war.

» Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co KG
20.04.2018 » Holz / Laminat / Kork

Asuso: Bonn wird Mitglied der Geschäftsleitung

Dieter Karl Bonn wird Mitglied der Geschäftsleitung bei Asuso, Hersteller von Holz-Oberflächenveredelungsprodukten im Innen- und Außenbereich. Bonn ist seit über 20 Jahren erfolgreich im Vertrieb von Produkten für die Oberflächenveredelungen von Holz tätig. Vor sieben Jahren begann er bei der Alfred Clouth Lackfabrik als Vertriebsleiter Süd und Export im Profi-Bereich. Innerhalb der Clouth-Gruppe wechselte er vor zwei Jahren zum Kooperationspartner Asuso GmbH, bei welcher er die Verantwortung für den Vertrieb und das Marketing des Unternehmens übernahm.

» ASUSO GmbH
19.04.2018 » Messen

"Heimtextil 2019": Postive Resonanz auf neues Konzept

Optimierte Hallenplanung, mehr Fläche, kürzere Wege und eine neue Halle 12: Die "Heimtextil" wartet vom 8. bis 11. Januar 2019 mit grundlegenden Veränderungen auf. Von Seiten der nationalen und internationalen Aussteller erhält die Messe viele positive Rückmeldungen auf das neue Konzept. Zudem sei der Anmeldestand schon jetzt auf dem Niveau der Vorveranstaltung. Die Branchengrößen für Tapeten und Wandgestaltung haben ihre Teilnahme an der "Heimtextil" bereits wieder gebucht. Für das Segment "Wall Decoration" bietet die Halle 3.1 mit der Fokussierung auf das Thema noch mehr Fläche. Starke Synergien für Einkäufer verspricht die Neuplanung der Halle 8.0. Hier finden Raumausstatter und Inneneinrichter künftig alle für sie relevanten Produkte – von Gardinen und Dekostoffen, Teppichen, den Stilgarnituren bis hin zum Sonnenschutz.

» Heimtextil / Messe Frankfurt Exhibition GmbH
17.04.2018 » Verlegewerkstoffe / Technik

Uzin Utz AG: Umsatz in 2017 erneut gestiegen

Die Uzin Utz AG blieb auch im Geschäftsjahr 2017 auf Erfolgskurs. Der Umsatz erreichte erneute Rekordwerte und stieg von 272,9 Mio. Euro (2016) auf 295,8 Mio. Euro (+8,4 Prozent). Aufgrund umfangreicher Investitionen von 17,4 Mio. Euro (2016: 8,7 Mio. Euro) in die Erschließung von Zukunftsmärkten und dem Aufbau des Codex-Werks in Ulm ging das Ergebnis leicht zurück. Vor allen Steuern verzeichnet das Unternehmen ein Ergebnis von 24,4 Mio. Euro (2016: 24,9 Mio. Euro). Die Investitionen in die Zukunftsmärkte tragen erste Früchte: So erhöhte sich der Auslandsanteil auf 58,9 Prozent (2016: 57,1Prozent). Mit einer Eigenkapitalquote von 58,6 Prozent (2016: 58,4 Prozent) verfügt der Ulmer Bodenspezialist über eine anhaltend hohe Finanzkraft für die weitere dynamische Entwicklung des Unternehmens. Die Uzin Utz AG hält weiter an dem ziel fest, den Umsatz bis zum Jahr 2019 auf rund 400 Mio. Euro zu erhöhen und dabei in den Fokusregionen Deutschland, Benelux, UK, Skandinavien, USA und der Schweiz seine Position weiter auszubauen.

» Uzin Utz Aktiengesellschaft
17.04.2018 » Verband

FEP: Parkettverbrauch in Europa positiv - nur in Deutschland nicht

Die europäischen Märkte, in denen Parkett vertrieben wird, sind generell positiv gestimmt und verzeichnen ein leichtes Wachstum, das teilt die Föderation der europäischen Parkett-Industrie (FEP) mit. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deuten die vorläufigen Ergebnisse für das erste Quartal 2018 auf eine Fortsetzung der moderat positiven Parkettkonsumentwicklung in 2017 hin, mit Ausnahme von Deutschland, das einen deutlichen Rückgang verzeichnet. Die von der FEP erhobenen Daten zeigen, dass die Parkettverkäufe im ersten Quartal des laufenden Jahres in Deutschland um 5 Prozent zurückgegangen sind, verglichen mit dem guten ersten Quartal 2017. Dieser Rückgang spiegelt den gedämpften Wohnungsmarkt, den Mangel an Parkettlegern sowie die Konkurrenz durch andere Bodenbelagsarten wieder.

» FEP Föderation der europäischen Parkett-Industrie