18.10.2005 » Holz / Laminat / Kork

Egger-Anleihe wegen grosser Nachfrage aufgestockt

Die jüngste Unternehmensanleihe aus dem Hause Egger wurde von den Investoren so gut aufgenommen, dass das Volumen von ursprünglich EUR 150 Mio. auf 165 Mio. aufgestockt wurde. Die Anleihe mit einer Laufzeit von sieben Jahren wurde zu einem Zinssatz von 3,875 Prozent und einem Emissionspreis von 101,229 bei österreichischen Investoren erfolgreich platziert. Dies gab die Bank Austria Creditanstalt als Lead Manager bekannt. „Unternehmen wie Egger, die den Anleihemarkt immer wieder in Anspruch nehmen, sind ein wichtiges Vorbild für den österreichischen Kapitalmarkt. Die grosse Nachfrage zeigt, wie aufnahmefähig der Markt für erstklassige Adressen ist“, erklärte Gottfried Ransmayr, Leiter Anleiheemissionen Westeuropa der Bank Austria Creditanstalt.

» EGGER Retail Products GmbH & Co KG
17.10.2005 » Wand / Fassade

Karl-Heinz Scholz verstärkt Caparol-Geschäftsleitung

Seit 17. Oktober ist Karl-Heinz Scholz Geschäftsführer bei Caparol. Der 51 Jahre alte Diplom-Ingenieur ist für die Bereiche Marketing und Produktmanagement verantwortlich. Scholz studierte in Rosenheim Holz- und Kunststofftechnik, ehe er in Führungspositionen der Baubranche wechselte. Zu seinen Stationen gehören Tätigkeiten bei der Goldbach Systemboden GmbH (Aschaffenburg), dem Bodenbelagshersteller DLW und Knauf USG Systems, einem Joint Venture zwischen Knauf und United States Gypsum. USG ist einer der grössten Hersteller von Baumaterialien für den Trockenbau. Zuletzt war Scholz als Geschäftsführer für die Witex-Gruppe tätig, einem der führenden Laminatboden-Hersteller in Deutschland, wo er positive Signale gesetzt hat.

» Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co KG
14.10.2005 » Textile/elastische Beläge

Armstrong DLW: Squeeze-Out / Festlegung der Barabfindung

Die Hauptaktionärin der Armstrong DLW AG, die Armstrong World Industries Holding GmbH, Münster, hat der Armstrong DLW AG mitgeteilt, dass sie die Barabfindung als Gegenleistung für die Übertragung der Aktien der übrigen Aktionäre (Minderheitsaktionäre) auf die Armstrong World Industries Holding GmbH als Hauptaktionärin gemäss § 327 a Abs. 1 AktG („Squeeze-Out“)auf 2,11 Euro pro Aktie festgesetzt hat. Über den Squeeze-Out soll in einer Anfang Dezember 2005 stattfindenden ausserordentlichen Hauptversammlung der Armstrong DLW AG Beschluss gefasst werden.

» DLW Flooring GmbH
12.10.2005 » Textile/elastische Beläge

Enia Carpets: Gemeinsames Unternehmen mit Sintelon

Die Enia Carpet Group hat mit der serbisch-ukrainischen Sintelon-Gruppe eine Absichtserklärung unterzeichnet, mit dem Ziel, deren stark positioniertes Teppichbodengeschäft in Osteuropa zukünftig gemeinsam weiter zu entwickeln. Der Start des Gemeinschaftsunternehmens soll am 1. Januar 2006 erfolgen. Die zukünftig unter der Firmenbezeichnung “Enia doo” und “Enia OOO” operierenden Unternehmen beschäftigen rund 340 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, je zur Hälfte an den zwei Standorten Backa Palanka, Serbien, und Kalush in der Westukraine. Das Unternehmen produziert und vertreibt nach eigenen Angaben über 11 Mio. m2 Tufting- und Nadelfilzbeläge und verfügt über eigene Extrusionskapazitäten für Polypropylen-Garne.

» Enia Carpet Deutschland GmbH
11.10.2005 » Textile/elastische Beläge

Jörg Riboni wird neuer CFO von Forbo

Wie bereits angekündigt, hat Forbo einen neuen Chief Financial Officer und Mitglied der Konzernleitung ernannt. Der neue CFO ist der 47jährige Jörg Riboni, der seine Tätigkeit bei Forbo im Verlaufe des 1. Halbjahrs 2006 aufnimmt. Er verfügt über langjährige internationale Erfahrung in Industrieunternehmen und im Bereich der Finanzdienstleistungen. Seit 1997 ist er für das börsennotierte Schweizer Unternehmen Sarna Kunststoff Holding AG als CFO und Stellvertreter des CEO tätig. Jörg Riboni tritt die Nachfolge von Gerold A. Zenger an, der ab 1. Januar 2006 die Stellvertretung des Konzernchefs übernehmen und als Mitglied der Konzernleitung für den Bereich Corporate Services verantwortlich zeichnen wird.

» Forbo International SA