11.12.2018 » Fachhandel / Kooperationen

Klöpferholz tritt der Hagebau bei

Die Klöpferholz GmbH & Co. KG ist ab dem 1. Januar 2019 Gesellschafter der Hagebau. Als einer der führenden Holzhändler bleibt Klöpferholz dabei ein eigenständiges Unternehmen mit unveränderten Strukturen und Prozessen. "Wir werden als Gesellschafter der Hagebau-Gruppe Teil einer starken Gemeinschaft", begründet Manfred Meyer von der Klöpfer-Geschäftsführung die Entscheidung zum Beitritt. "Die rasante Veränderung der bedienten Märkte und Kundengruppen stellt Klöpfer vor Herausforderungen, denen das Unternehmen mit einer Vielzahl von Projekten begegnet", erklärt er weiter. "Ich bin überzeugt, durch die Kooperation in den kommenden Jahren Klöpfers Marktposition als führender Holzhändler in Deutschland weiter auszubauen." Größere Sortimentstiefe und schnelle, kostenoptimierte Logistikprozesse sollen dem Unternehmen neue Kundengruppen erschließen und bestehende Partner stärker an das Haus binden. Um alle Marktchancen noch schneller und effizienter umzusetzen, werde Klöpfer die Hagebau-Kooperation zur weiteren Stärkung seiner Marktposition in Einkauf und Vertrieb nutzen. In der Zusammenarbeit zwischen Klöpfer und seinen Lieferanten werde sich hierdurch aus der Sicht des Holzhändlers nichts verändern.

» Klöpferholz GmbH & Co. KG
10.12.2018 » Textile/elastische Beläge

Anker: Gerd Hoffe verlässt Unternehmen aus gesundheitlichen Gründen

Geschäftsführer Gerd Hoffe (65) wird seinen Vertrag bei der Anker Gebr. Schoeller GmbH + Co. KG aus gesundheitlichen Gründen nicht verlängern und scheidet zum Jahresende 2018 aus dem Unternehmen aus. "Wir danken Herrn Hoffe sehr für sein Engagement sowie seinen unermüdlichen Einsatz für das Unternehmen und wünschen ihm persönlich alles Gute und eine schnelle Genesung", erklärt Aurel Schoeller, Beiratsvorsitzender. Die Geschäftsführungsnachfolge werde zum Jahreswechsel neu geregelt. Die operative Führung des Unternehmens liegt bei Alexander von Fuchs-Nordhoff (Vertrieb), Eike Johannsen (Technik), Christian Sporleder (Kaufm. Leitung) sowie Thomas Riesmeier (Marketing).

» ANKER Gebr. Schoeller GmbH + Co. KG
06.12.2018 » Holz / Laminat / Kork

Kährs errichtet Pelletanlage im schwedischen Nybro

Die schwedische Kährs Group hat in Nybro eine Pelletanlage gebaut. Durch das Angebot eines standardisierten Pelletprodukts wird Biokraftstoff für mehr Verbraucher verfügbar, die fossilfreie Brennstoffe fordern. Da Holzpellets weniger sperrig sind, müssen dafür weniger Transporte durchgeführt werden. Die Pelletproduktion wird weitgehend automatisiert und in andere Produktionsaktivitäten in Nybro integriert. Die Anlage wird im Januar 2019 neben dem bestehenden Standort von Kährs in Betrieb gehen. Für den Vertrieb und Logistik der Holzpellets wurde mit Ekman & Co ein Kooperationsvertrag abgeschlossen.

» Kährs AB Gustaf Kähr
05.12.2018 » Verband

BHB: Dr. Ralf Bartsch neuer Vorstandssprecher

Bei der turnusgemäßen Vorstandswahl im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 4. Dezember 2018 in Bonn wählten die Mitglieder des Handelsverbands Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) den Sprecher der Geschäftsführung der Brüder Schlau GmbH & Co. KG, Dr. Ralf Bartsch, an die Spitze ihres Verbands. Bartsch ist bereits seit Jahren im BHB-Vorstand aktiv, zuletzt in der Funktion als Finanzvorstand des Branchenverbands.

05.12.2018 » Holz / Laminat / Kork

Dekordrucker Interprint soll verkauft werden

Die Wrede Industrieholding sucht einen neuen Eigentümer für den zur Gruppe gehörenden Dekordrucker Interprint. Grund dafür ist ein Nachfolgeproblem. Thomas Wrede, Vorstand der Wrede Stiftung und bis 2015 Geschäftsführer der Wrede Industrieholding: "Nach intensivem Abwägen und Diskussionen sind wir zu der Erkenntnis gelangt, dass die nächste Generation nicht die Verantwortung für Interprint übernehmen wird. Mein Großvater hat ein Sägewerk aufgebaut, mein Vater hat Duropal aufgebaut, ich habe Interprint aufgebaut und die nächste Generation soll etwas Neues und Eigenes aufbauen." Bei der Auswahl eines Investors oder Partners liege die oberste Priorität dabei, dass der Wachstumskurs weiter fortgesetzt und die Interprint-Gruppe auch in Zukunft weltweit ausgebaut wird. Seit der Gründung im Jahr 1969 konnte sich die Beteiligung Interprint zu einem weltweit führenden Dekordrucker mit über 1300 Mitarbeitern, einem Umsatz von mehr als 350 Mio. Euro und Produktionsstandorten in Deutschland, Polen, Russland, China, Malaysia, den USA und Brasilien entwickeln. Allein in den letzten zehn Jahren hat sich der Umsatz mehr als verdoppelt.

» INTERPRINT GmbH & Co. KG