17.01.2018 » Holz / Laminat / Kork

Loba: Mario Probst leitet Vertrieb und Marketing

Mario Probst, 39, ist bei Loba der neue Bereichsleiter Vertrieb und Marketing. Über zehn Jahre verantwortete Probst das Marketing der "MHP Riesen" Ludwigsburg (erste Basketball-Bundesliga) und war Manager der Porsche-Basketball-Akademie. Zudem bringt er internationale Erfahrung sowie umfangreiches Know-How aus dem Business-Coaching mit. Probst will bei Loba den Markenkern stärken und die globale Markenkommunikation weiter ausbauen.

» Loba GmbH & Co. KG
17.01.2018 » Verband

Netzwerk Boden: "Boden des Jahres" ist "Marmoleum Cocoa" von Forbo

Das Netzwerk Boden hat den "Boden des Jahres 2018" gekürt. Die Auszeichnung erhält "Marmoleum Cocoa", ein nachhaltiger Linoleumbelag von Forbo Flooring mit neuartigem Design, erzeugt aus einem natürlichen Recyclingmaterial – zerkleinerte Schalen von Kakaobohnen. Die Jury würdigte damit die gekonnte Weiterentwicklung des Bodenbelagsklassikers Linoleum mit neuen optischen Qualitäten und taktiler Oberfläche sowie die bewährten Eigenschaften des Naturprodukts, das gleichzeitig Verarbeitungssicherheit garantiert. Als Trendsetter und professioneller Partner in Sachen Boden bietet Netzwerk Boden Architekten, Handwerkern und Bauherren mit dem "Boden des Jahres" Inspirationen für ihre Bauaufgaben. Die Auszeichnung wurde auf der Messe "Domotex 2018" in Hannover verliehen.

» Netzwerk Objekt GmbH
17.01.2018 » Holz / Laminat / Kork

Aus Marke Döllken-Weimar wird Döllken Profiles

Zum Jahresstart hat sich Döllken-Weimar eines Facelifts unterzogen: aus der Marke Döllken-Weimar wird nun "Döllken Profiles". Unter diesem Dach werden fortan die einstigen Marken Döllken-Weimar, ClassicLine, Döllken-Profiltechnik sowie Döllken (bisherige Exportmarke) zu einer Marke zusammengefasst. Insbesondere die Produktbereiche Sockelleisten und technische Profile verzeichnen erhebliche Synergien und Überschneidungen hinsichtlich ihrer Zielgruppen, ihres Selbstverständnisses sowie ihres ästhetischen Anspruchs. Deswegen werden diese Bereiche zukünftig unter einer Marke zusammengefasst. Im Zuge der Entwicklung der Marke hat sich auch das Erscheinungsbild der neuen Marke Döllken Profiles grundlegend geändert.

» Döllken Weimar GmbH
16.01.2018 » Holz / Laminat / Kork

Proline mit neuer Vertriebsstruktur: Kusmierz neuer Gesamtvertriebsleiter national

Die bislang voneinander getrennt agierenden Proline-Vertriebsbereiche Boden sowie Fliese werden zusammengelegt. "Hiermit reagieren wir auf zwei Entwicklungen", so Proline-Geschäftsführer Martin Bartolovic, „zum einen haben wir im Laufe der letzten Jahre Produkte entwickelt, die sowohl für die Fliesen- als auch die Bodenbelagsbranche marktrelevant sind. Zum anderen registrieren wir, dass sich auch die Kundenmärkte ändern. Werkstattlose Generalisten sind auf dem Vormarsch und diese wollen wir nicht mit zwei Außendienstmannschaften beraten, sondern künftig mit einer. Unterm Strich gibt es also mehr Dinge, die die beiden Bereiche eint anstatt trennt." Mit insgesamt zwölf Außendienstmitarbeitern, darunter drei Vertriebstechniker, verfügt Proline nun über geringere Gebietsgrößen, um damit die Kundennähe zukünftig zu steigern. Als neuer Gesamtvertriebsleiter national zeichnet Hilmar Kusmierz verantwortlich. Sein interna-tionales Pendant ist Georg Bouché, der das zunehmend wachsende Exportgeschäft leiten wird.

» PROLINE Systems GmbH
16.01.2018 » Verband

EPLF-Laminathersteller setzen 477 Mio. m2 weltweit ab, in Deutschland wird 10 Prozent weniger Menge abgesetzt

Im Jahr 2017 haben die im EPLF organisierten Hersteller einen weltweiten Absatz von 477 Mio. m² Laminatfußböden aus europäischer Produktion erreicht (2016: 477 Mio. m²). Der EPLF-"Heimatmarkt" Westeuropa gab 2017 erneut nach, während Asien wieder die höchsten Zuwächse verzeichnete. Aber auch Nordamerika und Lateinamerika zeigten sich 2017 im Plus. In Osteuropa konnte vor allem der russische Markt zulegen. In Westeuropa (einschließlich Türkei) hat der Gesamtabsatz 2017 243 Mio. m² (Vj. 250 Mio. m²) erreicht. Das bedeutet ein Minus von 2,9 Prozent zum Vorjahr. Der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt in Zentraleuropa bleibt Deutschland mit 57 Mio. m² (Vj. 63 Mio. m²) – wenn auch mit minus 10 Prozent, bedingt durch den anhaltenden Substitutionstrend zu thermoplastischen Böden.

» EPLF Verband der Europäischen Laminatfussbodenhersteller