Branchenbuch

Verband » Verband

Verband der Deutschen Parkettindustrie e.V.

Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
+49 (0)2224 93770
+49 (0)2224 937777

Fachartikel

Tickermeldungen

vdp: Bernhard ter Hürne neu im Vorstand, Jan Kurth ist neuer Geschäftsführer

15.05.2018

Bei der Mitgliederversammlung des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp) am 8. Mai 2018 in Bad Honnef wurde Bernhard ter Hürne (Geschäftsführer ter Hürne) einstimmig als Nachfolger des ausgeschiedenen Ansgar Igelbrink (ehemals Bauwerk) in den Vorstand gewählt. Am Vorabend hat der Vorstand Jan Kurth mit der Geschäftsführung des vdp beauftragt. Die Ernennung von Kurth, der seit kurzem Hauptgeschäftsführer der Spitzenverbände der Holz- und Möbelindustrie ist, wurde von den Mitgliedern einhellig begrüßt.

vdp: Deutsche Parketthersteller in 2017 mit Produktionsrückgang

27.04.2018

Die deutschen Parketthersteller verzeichnen für das Gesamtjahr 2017 einen leichten Produktionsrückgang. Nach Angaben des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp) auf Basis der amtlichen Statistik sank die Produktionsmenge im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt 4,1 Prozent auf 7,53 Millionen Quadratmeter. Allerdings fiel der wertmäßige Rückgang mit 0,2 Prozent deutlich geringer aus, was auf Preiserhöhungen vor allem aufgrund gestiegener Rohstoffpreise zurückzuführen ist. "Dabei ist besonders die Tendenz zum Jahresende erfreulich, denn das 4. Quartal fällt mit einem Mengenplus von 1,6 Prozent deutlich besser als die Vorquartale aus", erklärt der vdp-Vorsitzende Michael Schmid. Im Gesamtjahr 2017 trug vor allem das Mehrschichtparkett mit einem Minus von 4,3 Prozent auf knapp 7 Millionen Quadratmeter zum negativen Gesamtergebnis bei. Die Produktionsmenge von Stabparkett ging ebenfalls um 4,7 Prozent auf 222 100 Quadratmeter zurück, wohingegen das Mosaikparkett leicht um 0,5 Prozent auf 324 000 Quadratmeter zulegen konnte. Der Produktionswert der deutschen Parkettindustrie ist im gesamten Jahr 2017 nur minimal um Minus 0,2 Prozent auf 195,2 Millionen Euro gesunken.

vdp: Parkettproduktion im 1. Halbjahr 2017 rückläufig

23.11.2017

Die deutschen Parketthersteller verzeichnen für das erste Halbjahr des laufenden Jahres einen Produktionsrückgang. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sank die Produktionsmenge der deutschen Parkettindustrie von Januar bis Juni 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um insgesamt 7,2 Prozent auf 3,86 Mio. Quadratmeter. "Trotz dieses Rückgangs können wir Parketthersteller uns angesichts der Abschwächung der Baukonjunktur gut am Markt behaupten", erklärt Michael Schmid, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp). Vor allem das Mehrschichtparkett trug mit einem Minus von 7,6 Prozent auf 3,58 Mio. Quadratmeter zum negativen Gesamtergebnis bei. Die Produktionsmengen von Stabparkett und Mosaikparkett gingen ebenfalls um 4,8 Prozent auf 115 000 Quadratmeter beziehungsweise um 0,1 Prozent auf 171 000 Quadratmeter zurück. Der Produktionswert der deutschen Parkettindustrie ist im gleichen Zeitraum etwas weniger um minus 3,4 Prozent auf 100 Mio. Euro gesunken. Gründe für den Rückgang sieht der Verband unter anderem in dem für die Parkettbranche derzeit ungünstigen konjunkturellen Bauumfeld und in der Beliebtheit von Reproduktionsprodukten. Dennoch: "Erfreulich ist, dass der Wert des von unseren Mitgliedsunternehmen im Inland abgesetzten Parketts wieder steigt", so Schmid.

vdp-Parkettleger-Datenbank: Schon 470 Fachbetriebe

18.08.2017

Der Verband der Deutschen Parkettindustrie (vdp) empfiehlt, einen qualifizierten Fachbetrieb mit dem Verlegen oder Renovieren von Parkett zu beauftragen. Mit der Parkettleger-Datenbank des vdp "Parkett.de" können Bauherren und Architekten schnell und einfach einen Fachbetrieb in der Umgebung finden. Aktuell haben sich deutschlandweit schon 470 Parkettleger in der Datenbank registriert.

vdp: Novoryt neues Fördermitglied

28.06.2017

Die Novoryt Deutschland GmbH aus Aschaffenburg hat sich im Juni 2017 dem Verband der deutschen Parkettindustrie e.V. (vdp) als förderndes Mitglied angeschlossen. Die Produktpalette der Tochtergesellschaft der Schweizer Novoryt AG umfasst vor allem vielfältige Füllstoffe für Astlöcher, Windrisse und anderes im Produktionsbereich von Parkett, Dielen sowie Tischplatten.

vdp: Anstieg der Parkettproduktion in 2016

09.05.2017

Laut des Verbandes der deutschen Parkettindustrie (vdp) hat die amtliche Produktionsstatistik für das Gesamtjahr 2016 sowohl beim Produktionswert (+3,1 Prozent auf 196 Mio. Euro) als auch bei der Produktionsmenge (+ 2,6 Prozent auf 7,9 Mio. Quadratmeter) leichte Steigerungen ausgewiesen. Diese positiven Ergebnisse sind den verhältnismäßig starken ersten drei Quartalen zu verdanken. Das vierte Quartal hingegen weist wertmäßig (- 4 Prozent) und mengenmäßig (- 5,2 Prozent) ein deutliches Minus aus. Im Jahr 2016 konnte das Einzelsegment Mehrschichtparkett um 3,2 Prozent auf insgesamt 7,3 Mio. Quadratmeter wachsen, während Stabparkett um 5,7 Prozent auf 236.000 Quadratmeter und Mosaikparkett um 3,7 Prozent auf 322.000 Quadratmeter sanken. Nicht nur die Produktion in Deutschland, sondern auch die Parketteinfuhren legten 2016 spürbar zu. Der Importwert stieg um acht Prozent auf 346 Mio. Euro und die Importmenge um 2,7 Prozent auf 18,9 Mio. Quadratmeter. Somit stiegen die Parkettimporte stärker als die inländische Produktion. Diese Entwicklung war nicht nur auf die Aktivitäten ausländischer Marktakteure, sondern auch auf den weiter wachsenden Anteil der Handelsware am Umsatz der deutschen Parketthersteller zurückzuführen. Gleichzeitig konnten die deutschen Parketthersteller ihre Wettbewerbsfähigkeit auch international unter Beweis stellen, denn auch die deutschen Parkettausfuhren wurden im vergangenen Jahr deutlich gesteigert. Der Exportwert wuchs um 9,2 Prozent auf 225 Mio. Euro und die Exportmenge um 9,9 Prozent auf 8,6 Mio. Quadratmeter.

vdp begrüßt Osmo als weiteres Fördermitglied

10.04.2017

Die Osmo Holz und Color GmbH hat sich im März 2017 dem Verband der Deutschen Parkettindustrie (vdp) als förderndes Mitglied angeschlossen. Der Branchenverband vereint 22 Parketthersteller und nunmehr 13 Fördermitglieder. "Wir freuen uns, mit Osmo einen ausgewiesenen Experten für die Pflege unserer exklusiven Holzfußböden mit wohngesunden Holzanstrichen hinzu gewonnen zu haben", so der vdp-Vorsitzende Michael Schmid. Osmo-Geschäftsführer Christian Cordes zum Beitritt: "Wir freuen uns, den vdp zukünftig mit unserer mehr als 50-jährigen Erfahrung in den Bereichen Holzanstriche und Beschichtung von Holz, zu unterstützen. Wir sind auf den regen Austausch mit den anderen Verbandsmitgliedern gespannt und werden den Mitgliedern und den Verbandsakteuren ein aktiver Gesprächspartner sein."

Auf vdp-Internetseite sind 450 Parkett-Fachbetriebe zu finden

17.03.2017

Der Verband der Deutschen Parkettindustrie (vdp) empfiehlt, einen qualifizierten Fachbetrieb mit dem Verlegen oder Renovieren von Parkett zu beauftragen. Rund 450 solcher Betriebe in ganz Deutschland sind jetzt auf der Verbandshomepage Parkett.de zu finden. Unterstützt wird diese Suche nach ausgewählten Innungsfachbetrieben vom Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik (ZVPF). "Gemeinsam stehen die Hersteller von Parkett und das Parkettlegerhandwerk für Fußböden aus Echtholz in bestmöglicher Qualität", erklärt der vdp-Vorsitzende Michael Schmid. Auch der Bundesinnungsmeister des ZVPF, Peter Fendt, freut sich über die künftige Zusammenarbeit: "Bestmögliche Produktqualität in den Händen von Fachbetrieben unserer Innungen sind ein überzeugendes Argument für hochwertige Parkettböden, ganz zur Zufriedenheit unserer Kunden."

vdp: Wakol ist neues Fördermitglied

13.02.2017

Die Wakol GmbH hat sich zum 1. Januar 2017 dem Verband der Deutschen Parkettindustrie (vdp) als förderndes Mitglied angeschlossen. Der Branchenverband vereint 22 Parketthersteller in Deutschland und nunmehr zwölf Fördermitglieder. "Wir freuen uns, mit Wakol einen kompetenten Partner für die qualitativ hochwertige Verarbeitung unserer Produkte gewonnen zu haben, dem es immer wieder gelingt, wegweisende Innovationen für unsere Branche und das Verlegehandwerk zu entwickeln", so der vdp-Vorsitzende Michael Schmid.

Kährs tritt vdp bei

12.01.2017

Der Verband der Deutschen Parkettindustrie (vdp) hat mit Wirkung vom 1. Januar 2017 die Kährs Parkett Deutschland GmbH & Co. KG als neues ordentliches Mitglied gewonnen. Der Branchenverband verstärkt sich damit mit einem weltweit führenden Produzenten der Holzbodenherstellung und erhöht seine Mitgliederzahl auf 22. Kährs-Geschäftsführer Robert Bieger: "Wir haben die Mitgliedschaft beantragt, weil wir der Auffassung sind, dass der vdp verschiedene wichtige Funktionen erfüllt, die dem Wohl der ganzen Branche dienen. Weil wir ein maßgeblicher Teil dieser erfolgreichen und zukunftsfähigen Branche sind, fühlen wir uns selbst zur Solidarität und Mitarbeit aufgerufen. Wir kennen die verantwortlichen und handelnden Personen im Vorstand und in der Geschäftsführung und sind überzeugt von deren Kompetenz und Willen, den Verband zu repräsentieren, zu unterstützen und die Interessen der Mitglieder wahrzunehmen."

« zurück