Branchenbuch

Verband » Verband

Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie e.V.

Hans-Böckler Straße 205
42109 Wuppertal
+49 (0)202 75970
+49 (0)202 759797

Fachartikel

Tickermeldungen

Heimtex-Verband: Vorstandsmitglieder in Ämtern bestätigt

14.11.2018

In der Mitgliederversammlung des Verbandes der Deutschen Heimtextilien-Industrie ("Heimtex") wurde der Vorstand von sechs auf nun sieben Mitglieder erweitert. Zudem wurde der Vorstand maßgeblich im Amt bestätigt und setzt sich nun wie folgt zusammen: Ottmar Ihling (Vorsitzender, Alfred Apelt GmbH), Thomas Bußkamp (stellvertretender Vorsitzender, Badenia Bettcomfort), Harald Cleven (Schatzmeister, Longlife Teppichboden), Markus Haick (Weseler Teppich), Thomas Müller (Centa Star Bettwaren), Stephan Naacke (Findeisen) und Claus Wölfel (Wölfel). Rudolph Welcker (Weseler Teppich) scheidet aus dem Vorstand aus, da er zum Jahresende in den Ruhestand gehen wird. Für ihn rückte Markus Haick als stellvertretender Sprecher der Fachgruppe "Teppich-Industrie" nach. Die Fachgruppe Bettwaren, die bisher alleinig durch Thomas Bußkamp als Sprecher vertreten wurde, erhält nun Unterstützung durch den neu gewählten stellvertretenden Sprecher Thomas Müller von Centa Star.

Heimtex-Verband: Branchenentwicklung 2018 enttäuscht - textile Bodenbeläge weiterhin rückläufig

12.11.2018

Auf der diesjährigen Jahrestagung des Verbandes der Deutschen Heimtextilien-Industrie ("Heimtex") am 8. und 9. November in Stuttgart ging es unter anderem um die Branchenentwicklung 2018. Insgesamt reduzierte sich der Umsatz der deutschen Heimtextilien-Industrie einschließlich des 3. Quartals gegenüber 2017 um 10 Prozent, wobei das Inland stärker nachgab (-11,9 Prozent) als das Ausland (-5,7 Prozent). Die Exportquote hat sich gegenüber dem Vorjahr von durchschnittlich 30,6 auf 32,1 Prozent erhöht. Die rückläufige Entwicklung der textilen Bodenbeläge setzte sich in diesem Jahr fort (-12,2 Prozent). In- und Auslandsgeschäft sind gleichermaßen betroffen. Die im Verband organisierten Hersteller textiler Bodenbeläge fokussieren sich zu 70 Prozent bis 100 Prozent auf das Objektgeschäft. Und auch im Objekt wächst der Wettbewerb zu den elastischen Bodenbelägen. Nachfrageschwächen zeigten sich auch in der Sparte Dekorationsstoffe/Gardinen (-5,6 Prozent). Ursächlich war das schwache Inlandsgeschäft (-11,1 Prozent). Positive Impulse kamen dagegen aus dem Ausland (1,1 Prozent). Unerwartet negativ überrascht hat im bisherigen Jahresverlauf die schwache Konjunktur der Sparte Bettwaren gefüllt mit synthetischen Fasern und Naturhaaren (-13,3 Prozent). Die Nachfrage lag in den letzten Monaten praktisch brach, insbesondere im Inland (-14,8 Prozent). Allein die Sparte Möbelstoffe trotzte dem negativen Nachfragetrend. Der Umsatz legte um 6,5 Prozent zu.

Heimtex-Verband: Projekt "House of Textile" geht in zweite Runde

23.04.2018

Mit Beginn des Wintersemesters 2017/2018 hat der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie ("Heimtex") deutschlandweit den Wettbewerb "House of Textile" für Studierende der Fachbereiche Architektur und Innenarchitektur sowie Textildesign ausgerufen. Dabei werden Entwürfe zum textilen Raum der Zukunft erarbeitet. Insgesamt zehn Interior-Konzepte und fünf Textildesign-Produkte werden durch die Jury prämiert und zur Messe "Heimtextil 2019" in Frankfurt vorgestellt. Ende März war der Abgabetermin für die Studierenden des Wintersemesters. Mit Bewerbungsfrist zum 15. Mai 2018 geht der Wettbewerb nun in die zweite Runde. In den Blogs auf der Projekthomepage (house-of-textile.blog) können Interessierte schon seit Projektbeginn den kreativen Prozess und die Konzeptphase der Studierenden verfolgen.

Heimtex-Verband: Drei neue Mitglieder

20.12.2017

Mit der German Rugs GmbH, der Hermann Biederlack GmbH + Co. KG und der Balsan Moquette Sàrl kann der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie (HEIMTEX) zum Jahresende drei neue Mitglieder in seinen Reihen begrüßen.
Seit August 2017 wird die Marke Flurstück (ehemals Findeisen GmbH) von der neuen German Rugs GmbH in Lizenz genutzt. „Durch die Aufnahme der German Rugs GmbH in den Verband konnten wir nicht nur ein neues Mitglied in unseren Reihen verzeichnen, sondern auch die Geschäftsführerin, Cordula Jahn, weiterhin für den Arbeitskreis Marketing begeistern“, so Heimtex-Geschäftsführer Martin Auerbach.
Der in Greven ansässige Hersteller Hermann Biederlack fertigt seit 130 Jahren Decken und Kissenhüllen und wird den Verband im Bereich Deko, Gardine und Möbelstoffe verstärken.
Ebenfalls neu im Verband ist der französische Teppichbodenhersteller Balsan Moquette. Ausschlaggebend für den Eintritt ist der Messeauftritt "Carpet by HEIMTEX" auf der Heimtextil in Frankfurt.

Heimtex-Verband setzt Zukunftsthemen auf "Heimtextil 2018" um

18.07.2017

Bereits zur kommenden „Heimtextil 2018“ setzt der Verband der deutschen Heimtextilien-Industrie („Heimtex“) die Zukunftsthemen „Modularität“, „Akustik“ und „Gestaltung“ in Zusammenhang mit textilen Bodenbelägen in Halle 4.2 im Rahmen des neuen Konzeptes „Expo“ um. Getragen von Verbandsmitgliedern der Fachgruppe „Teppichbodenindustrie“ laufen die Planungen auf Hochtouren. „Wir werden eine sehr attraktive Fläche schaffen, auf der sich die Besucherzielgruppe des ‚Expo‘-Konzeptes, nämlich Objektentscheider, Architekten und Objekteure, über das große Leistungsspektrum von Teppichboden mit Bezug auf die drei Kernthemen informieren und beraten lassen können“, sagt Heimtex-Geschäftsführer Martin Auerbach. Zur „Heimtextil 2019“ soll es im Trendareal ein weiteres vom Verband initiiertes Highlight geben. Ab dem kommenden Wintersemester 2017/2018 gehen Studierende deutscher Universitäten der Studiengänge Architektur, Innenarchitektur und Textildesign auf die Suche nach dem „Stoff der Zukunft“. Zur „Heimtextil 2019“ sollen ausgesuchte Entwürfe dann in Installationen umgesetzt werden und eine Vorstellung soll veranschaulichen, wie man im Jahr 2025 mit Heimtextilien lebt, arbeitet und wohnt.

Kampagne "Teppich&Du" soll in Heimtex-Verband integriert werden

03.05.2017

Die Teppichboden-Kampagne "Teppich&DU" soll auf eine neutrale Basis gestellt und als neue Organisation in der Geschäftsstelle des Heimtex-Verbandes in Wuppertal angesiedelt werden. Hierzu soll ein neuer Verein gegründet werden. "Die Kampagne wird eine eigenständige Organisation sein, die durch unser Know-how unterstützt wird", so Heimtex-Geschäftsführer Martin Auerbach. Angepeilt ist das Ende des ersten Halbjahres 2017.

Lesen Sie mehr dazu in der Mai-Ausgabe von OBJEKT.

Heimtex-Verband: Vermutlich Preiserhöhungen für textile Bodenbeläge

09.03.2017

Laut Heimtex-Verband in Wuppertal werden die Preise von Teppichböden vermutlich in den kommenden Monaten steigen. Grund sind bereits im Februar 2017 erfolgte Preiserhöhungen der Faser-Industrie. Die deutsche Teppichboden-Industrie verarbeitet für ihre Bodenbeläge unter anderem hochwertige Polyamid-Garne. Grundlage hierfür sind sogenannte Stapelfasern, die von Spinnereien oder der Teppichboden-Industrie teilweise selbst zu Garnen verarbeitet werden, aus denen Teppichboden hergestellt wird. Da die Garne einen wesentlichen Bestandteil des Produktes bilden, wirken sich Preiserhöhungen, wie sie jetzt von den Faserherstellern vorgenommen wurden, so deutlich bei der Preiskalkulation aus, dass sie die Erhöhung der Preise für das fertige Produkt unumgänglich machen. Besonders schwer wiegt der Umstand, dass den Teppichbodenherstellern bereits eine weitere Ankündigung zu Preiserhöhung bei Polyamid-Fasern vorliegt.

Heimtex-Verband: Ihling bleibt Vorsitzender

09.11.2016

Anlässlich der Jahrestagung des Verbandes der deutschen Heimtextilien-Industrie (Heimtex) wurde Ottmar Ihling (Alfred Apelt) als Vorsitzender des Verbandes für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Lediglich in der Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden gab es einen Wechsel. Hier folgt Thomas Bußkamp (Badenia + Brinkhaus) als Sprecher der Fachgruppe Bettwaren auf Claus Wölfel, der aber stellvertretender Sprecher der Fachgruppe Dekostoffe/Gardinen/Möbelstoffe bleibt. Sprecher und stellvertretender Sprecher der Fachgruppe Teppichbodenindustrie bleiben ebenfalls Stephan Naacke (Findeisen) und Rudolph Welcker (Tretford).

"Heimtex": Textile Bodenbeläge weiterhin unter Druck

19.09.2016

Wie der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie ("Heimtex") meldet, weisen die textilen Bodenbeläge im Bereich Tufting-Ware einen Umsatzrückgang von 12,2 Prozent auf. Dieses Defizit resultiert vornehmlich aus dem Nachfragerückgang im Inland im unteren und mittleren Preissegment und bilde daher laut Verband auch nicht den Gesamtbereich textile Bodenbeläge ab. Höherwertige Qualitäten im Tufting-, Web- und Nadelvliesbereich, auch mit Zusatznutzen (etwa Akustik) und/oder Einsatzgebiet Objektgeschäft entwickeln sich aktuell dagegen sehr positiv. Zudem wächst derzeit das Segment der modularen textilen Bodenbeläge sowie der abgepassten Teppiche. Während das Europageschäft weitgehend stabil verläuft, liegt das Russlandgeschäft weiterhin brach und auch die Dynamik der Märkte in 0steuropa und Asien hat nachgelassen. Der Bereich der Dekorationsstoffe/Gardinen hat mit einem Umsatzplus von 7,2 Prozent abgeschlossen. Umsatzbringer sind dabei die uni-/buntgewebten Dekostoffe. Eine deutliche Belebung war auf dem Inlandsmarkt mit einem Plus von 9,7 Prozent festzustellen. Positiv entwickelt haben sich aber auch die Exportmärkte mit plus 3,6 Prozent. Wie bei den textilen Bodenbelägen drücken aber auch hier die erheblichen Einbußen seitens des russischen Marktes den Absatz. Das Exportengagement fokussiert sich auf die Märkte in Europa und USA sowie den mittleren Osten.

Heimtex-Verband: Zwei neue Mitglieder

18.08.2016

Mit der Filzfabrik Fulda GmbH & Co. KG und der Billerbeck Betten-Union GmbH & Co. KG kann der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie (HEIMTEX) zwei neue starke Mitglieder in seinen Reihen begrüßen.
Im Bereich textile Bodenbeläge konnte die Filzfabrik Fulda für die HEIMTEX-Fachgruppe Teppichindustrie gewonnen werden. In Fulda stellt das 1881 gegründete Unternehmen neben Nadelvliesbodenbelägen verschiedenste Vliese für die Industrie sowie für technische und gestalterische Anwendungen her.
Der in Kraichtal ansässige Hersteller Billerbeck produziert seit 1921 Bettdecken, Kissen, Matratzenauflagen und weitere Bettwarenprodukte und verstärkt die Fachgruppe Bettwaren im Verband. „Billerbeck war 2008 aus dem Verband ausgetreten. Daher freuen wir uns über den Wiedereintritt ganz besonders", so Verbands-Geschäftsführer Martin Auerbach.

« zurück