Branchenbuch

Großhandel » Fachhandel / Kooperationen

Maler-Einkauf Süd-West eG

Rheingaustr. 94
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 96860
+49 (0)611 9686200

Fachartikel

Tickermeldungen

MEG: Fusion in Genossenschaftsregister eingetragen

05.11.2018

Die auf den Generalversammlungen der Maler-Einkauf West und Maler-Einkauf Süd-West mit großer Mehrheit beschlossene Fusion ist nun im Genossenschaftsregister eingetragen. Somit bilden beide Maler-Einkäufe rückwirkend zum 1. Januar 2018 eine gemeinsame Genossenschaft, deren juristischer Sitz sich in der Rheingaustraße 94 in Wiesbaden befindet. Die neue Genossenschaft firmiert von nun an unter "MEG Maler Einkauf Gruppe eG", wobei die bisherigen Zentralen in Wiesbaden und Köln als Zweigniederlassungen unter dem traditionsreichen Auftritt "Maler-Einkauf Süd-West" bzw. "Maler-Einkauf West" fortgeführt werden. Die MEG Maler Einkauf Gruppe eG beschäftigt rund 900 Mitarbeiter an 50 Standorten in Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Getragen wird die Genossenschaft von 3000 Handwerksbetrieben und ist mit dem gruppenweiten Umsatz von ca. 200 Mio. Euro der größte regionale Fachgroßhändler seiner Branche im Westen Deutschlands.

MEG Süd-West und West: Mitglieder stimmen für Fusion

27.08.2018

Die zukünftige MEG Maler Einkauf Gruppe eG ist beschlossene Sache. Mit Mehrheiten von 99,5 Prozent am 17. August in Köln und 96,5 Prozent am 20. August in Wiesbaden haben sich die Generalversammlungen der Maler-Einkauf West eG und der Maler-Einkauf Süd-West eG jetzt für eine gemeinsame Zukunft entschieden. Nach Eintragung der Fusion in das Genossenschaftsregister werden beide Maler-Einkäufe rückwirkend zum 1. Januar 2018 eine gemeinsame Genossenschaft bilden. Diese wird ihren juristischen Sitz in Wiesbaden haben, wobei die bisherigen Zentralen in Wiesbaden und Köln als Zweigniederlassungen unter dem traditionsreichen Auftritt "Maler-Einkauf Süd-West" bzw. "Maler-Einkauf West" fortgeführt werden. Dem Vorstand werden hauptamtlich Frank Möller und Mirco Rode angehören, nebenamtlich auch weiterhin verstärkt durch Kurt Georg Jung und Frank Oswald. Der fusionierte Maler-Einkauf wird von rund 3000 Handwerksbetrieben getragen und ist mit einem gruppenweiten Umsatz von rund 200 Mio. Euro der größte Fachgroßhändler seiner Branche im Westen Deutschlands. Er wird fest in seinen angestammten Regionen und deren mittelständischen Strukturen verankert bleiben. "Die Geschäftsgebiete unserer Genossenschaften überschneiden sich nicht, sondern greifen wie zwei Puzzleteile ineinander", so Mirco Rode, Vorstandsvorsitzender der Maler-Einkauf Süd-West. Die neue Maler-Einkauf-Gruppe wird an 50 Standorten rund 900 Mitarbeiter beschäftigen.

MEG Süd-West und MEG West: Verschmelzung geplant

04.07.2018

Wie die Vorstände der beiden Maler-Einkaufsgenossenschaften bekannt gaben, haben sie den Entwurf eines Verschmelzungsvertrags unterzeichnet. Die endgültige Entscheidung über die Verschmelzung bleibt den Mitgliedern beider Genossenschaften vorbehalten, die entsprechenden Generalversammlungen sollen im August 2018 stattfinden. Der Name der vereinigten Genossenschaft soll "MEG Maler Einkauf Gruppe eG" lauten. Ihren juristischen Sitz wird sie in Wiesbaden haben, wobei die bisherigen Zentralen in Wiesbaden und Köln als Zweigniederlassungen unter dem traditionsreichen Auftritt "Maler-Einkauf Süd-West" (MEG Süd-West) bzw. "Maler-Einkauf West" (MEG West) fortgeführt werden. Die beiden Maler-Einkäufe werden gemeinsam von 3000 Handwerksbetrieben getragen. Beide Einkaufsgenossenschaften sind fest in ihren angestammten Regionen und deren mittelständischen Strukturen verankert. Daran wird sich auch nach der Verschmelzung nichts ändern. Per Ende 2017 verfügte die MEG Süd-West über ein gruppenweites Umsatzvolumen von 96 Mio. Euro, die MEG West über 103 Mio. Euro. Zusammen beschäftigen beide Maler-Einkäufe an 50 Standorten rund 890 Mitarbeiter. Vor allem die gesteigerten Erwartungen der Mitglieder und Kunden an Beratung, Versorgung und Preise, verursacht auch durch verstärkt nichtgenossenschaftliche Wettbewerber, die Transparenz der Märkte und die Digitalisierung stellen die Geschäftsmodelle der Maler-Einkäufe vor besondere Herausforderungen. Darüber sind sich die Vorstände und Aufsichtsräte einig. Der Maler- und Baustoffhandel sei aus diesen Gründen von den allgemein bestehenden Konzentrationsprozessen nicht ausgenommen, so die grundsätzliche Beurteilung. Beide Gremien sehen gute Perspektiven dafür, dass durch die Bündelung der Kräfte den sich ändernden Markt- und Wettbewerbsbedingungen wirksam und auf Dauer erfolgreich begegnet werden kann. Dem Vorstand werden hauptamtlich Frank Möller und Mirco Rode angehören. Verstärkt werden sie nebenamtlich durch Kurt Georg Jung und Frank Oswald.

MEG: Mirco Rode neuer Vorstandsvorsitzender

10.08.2017

Nach 25 erfolgreichen Jahren scheidet zum Jahresende 2017 der Vorstandsvorsitzende der Maler-Einkauf Süd-West eG, Adolf Gorczynski, wegen Erreichung der Altersgrenze aus. Zum 1. September 2017 wird Mirco Rode die Nachfolge antreten. Er war zuletzt als Vorstandsvorsitzender eines Heimtextilien-Einzelhandelsunternehmens tätig und hat dabei die Restrukturierung des Unternehmens erfolgreich abgeschlossen. Der Aufsichtsrat sowie der Vorstand freuen sich, mit Mirco Rode den passenden Nachfolger für Adolf Gorczynski gefunden zu haben.

« zurück