Branchenbuch

Hersteller » Textile/elastische Beläge

Findeisen GmbH

Bulacher Str. 53
76275 Ettlingen
+49 (0)7243 71000
+49 (0)7243 12760

Fachartikel

Tickermeldungen

Findeisen: "materialPreis 2018" für "Finett Dimension"

11.07.2018

Am 5. Juni 2018 wurde der "materialPreis 2018" im Haus der Wirtschaft in Stuttgart verliehen. Findeisen durfte sich dabei über die bereits zweite Auszeichnung in der Kategorie "Kollektion" freuen. Prämiert wurde die Fliesen-Nadelvlies-Kollektion "Finett Dimension". Der "materialPreis" wird jährlich von der Materialagentur raumProbe in Stuttgart vergeben.

Findeisen mit neuer Marketingleitung

21.11.2017

Rose-Marie Riedl (49) hat zum 15. November 2017 die Marketingleitung bei Nadelvlies-Hersteller Findeisen in Ettlingen übernommen. Riedl folgt auf Cordula Jahn, die das Unternehmen im Sommer des Jahres verlassen hat, um in Eigenregie die von Findeisen lizenzierte Marke "Flurstück" mit abgepassten Teppichen zu vermarkten. Bei der Vermarktung der Findeisen-Produkte kann Rose-Marie Riedl auf ihre langjährige Erfahrung sowohl auf Hersteller- als auch Großhandelsseite aufbauen. Zuletzt war sie in einem renommierten Textilprüf- und Forschungsinstitut tätig und ist daher auch mit den Themenbereichen Zertifizierung und Innovationsmanagement bestens vertraut.

Findeisen: Designpreis Baden-Württemberg für "Finett Dimension"

16.10.2017

Der Internationale Designpreis Baden-Württemberg „Focus Open“ wurde am 13. Oktober 2017 in Ludwigsburg an Designer und Hersteller aus der ganzen Welt verliehen. Zu den Preisträgern gehört auch Findeisen Nadelvlies aus Ettlingen. Der Hersteller für Nadelvlies-Bodenbeläge wurde für das herausragende Design und die hohe Funktionalität der Teppichfliese „Finett Dimension" mit dem "Focus silver" ausgezeichnet. Neben der Funktionalität haben die Juroren des Designpreises Baden-Württemberg aber vor allem die gestalterischen Möglichkeiten der "Dimension"-Kollektion beeindruckt. Bauherren und Architekten haben die Auswahl zwischen 30 aufeinander abgestimmten Trendfarben und verschiedenen Größen von Fliesen und Planken.

Findeisen konzentriert sich auf Kerngeschäft - "Flurstück" wird ausgelagert

12.07.2017

Findeisen konzentriert sich auf sein Kerngeschäft mit Nadelvlies-Bodenbelägen und überträgt die Marke für abgepasste Teppiche "Flurstück" als Lizenz. Diese wird künftig unter neuem Dach und neuer Führung weiterentwickelt. Im März 2016 hatte Findeisen die Marke in den Markt gebracht. "Es ist sinnvoll und eine sehr konsequente Entwicklung, das Thema 'Flurstück' auszulagern und zugleich eine Chance für die Marke", erklärt Findeisen-Geschäftsführer Stephan Naacke. "'Flurstück' hat Potenzial und wir haben erkannt, dass es mehr Raum zur Entfaltung benötigt." Hierfür wollen bald die langjährigen Findeisen-Mitarbeiter Cordula Jahn und Danijel Baric sorgen. Die Marketingleiterin und der Vertriebsleiter von "Flurstück" verlassen Findeisen zum 1. August 2017 und machen mit Gründung ihres eigenen Unternehmens "German Rugs" den Schritt in die Selbstständigkeit. "Flurstück" wird als Marke für abgepasste Teppiche unter ihrem gemeinsamen neuen Dach weiter ausgebaut. Stephan Naacke: "Wir sehen sehr wohl die positive Entwicklung des Segments der abgepassten Teppiche, über die erforderliche Weiterentwicklung von 'Flurstück' ist eine Fortführung unter dem Findeisen-Dach aber nur bedingt möglich.“ Das Unternehmen aus Ettlingen werde aber als Berater und Lieferant weiter eng mit "Flurstück" verbunden sein, heißt es in einer Mitteilung.

Findeisen: "Flurstück" mit "materialPreis" ausgezeichnet

20.06.2016

Kaum auf dem Markt, schon ausgezeichnet: Der von der Stuttgarter Materialagentur „Raumprobe“ zum vierten Mal vergebene "materialPreis" ging in diesem Jahr an Findeisens neue Marke für abgepasste Teppiche: In der Kategorie „Kollektion“ wählte eine unabhängige Expertenjury „Flurstück“ zum Gewinner und hob dabei besonders die auf der ganzen Linie überraschend-überzeugende Neuinterpretation des altbekannten Materials Nadelvlies hervor.
„Wir freuen uns wirklich riesig über diese Auszeichnung, weil sie genau das unterstreicht, wovon wir mehr als 100 Prozent überzeugt sind“, erklärte Findeisen-Marketingleiterin Cordula Jahn.

Findeisen: Prokurist Klaus Rauch im Ruhestand

08.04.2016

Nach fast 48 Jahren Betriebszugehörigkeit verabschiedete die Findeisen-Geschäftsleitung Klaus Rauch am 29. Februar 2016 in den wohlverdienten Ruhestand. Der  63-jährige Branchenkenner blickt auf eine beeindruckende und facettenreiche Zeit bei dem Ettlinger Nadelvliesspezialisten und in der Bodenbelagsbranche zurück.
Nach seinem Einstieg als Auszubildender im Jahr 1968, durchlief Klaus Rauch verschiedenste Positionen bei Findeisen. Besonderes Augenmerk lag dabei immer auf der Produktionsplanung und dem Auf- und Ausbau der Großhandelsaktivitäten. Seit 1982 dann mit Prokura ausgestattet, prägte er das Unternehmen maßgeblich mit. Auf das fundierte Wissen rund um Nadelvlies und die Branche verzichtet Findeisen aber noch nicht ganz: für die nächsten zwei Jahre steht der gebürtige Ettlinger dem Unternehmen für Veranstaltungen und besondere Anlässe zur Verfügung.

Findeisen: Neue Marke "Flurstück" für abgepasste Teppiche

18.03.2016

Findeisen präsentiert mit "Flurstück" eine neue Marke für abgepasste Teppiche. Der Hersteller für Nadelvlies-Objektbeläge aus Ettlingen will künftig neben der robusten Nadelvlies-Bahnenware auch hochwertige Teppich-Kollektionen aus Feinfaservlies anbieten und so seine Marktposition weiter ausbauen. Die Idee, frei liegende Teppiche ins Portfolio aufzunehmen, sei in den letzten drei Jahren in engem Austausch mit den Mitarbeitern entwickelt worden. "Unser Ziel ist, aus Nadelvlies ein hochwertiges Produkt zu machen und es damit komplett neu zu positionieren", erklären die beiden Findeisen-Geschäftsführer Stephan Naacke und Helmut Wenzel, "wir werden mit 'Flurstück' eine Marktlücke füllen – es kombiniert alle Stärken der Bahnenware mit Design, Esprit und Individualität." Zugleich technisch und emotional, soll "Flurstück" das Bedürfnis nach robuster und langlebiger Ästhetik erfüllen. Die aus Feinfaservlies gefertigten Teppiche bieten eine filzähnliche Optik und Haptik.

Findeisen stellt Schweizer Vertrieb neu auf

14.01.2016

Findeisen stellt sich für den Schweizer Bodenbelagsmarkt neu auf. Verantwortlich im Hause Findeisen zeichnet Exportmanager Gerhard Hierholzer, der direkt an den CEO Marketing/Vertrieb Stephan Naacke berichtet. Unterstützt wird Hierholzer von Floor Concept, mit denen er in enger Zusammenarbeit die Position von Findeisen im Schweizer Markt ausbaut. Floor Concept ist ein in der Schweiz ansässiges erfolgreiches Handelsunternehmen mit Sitz in Obfelden. Das Unternehmen bietet konzeptionelle Lösungen im Bereich der Bodengestaltung und der Bodenpflege an. Ansprechpartner sind die beiden Inhaber Paul Bleuler und Guido Ebneter.

„German Design Award 2016“: Findeisens „Finett Feinwerk“ prämiert

03.11.2015

Findeisen-Nadelvlies erhält für seine bereits nominierte Einreichung „Finett Feinwerk“ zum „German Design Award 2016“ das Prädikat „Special Mention“.
Den aus Feinfasern hergestellten Bodenbelag „Finett Feinwerk“ zeichnet die angenehme Haptik, eine filzähnliche Optik und ein umfangreiches Farbspektakel mit 67 Farben aus. Die Einsatzbereiche gehen von Boden- über Wandgestaltung bis hin zu designorientierten Einzelanwendungen im Interiorbereich. Der Ettlinger Nadelvliesspezialist unterstreicht mit dieser Lösung aus Feinfasern seinen Anspruch auf Innovationsführerschaft im Nadelvliessegment.
Mit dem Prädikat Special Mention werden im Rahmen des „German Design Awards“ Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweist.

Findeisen mit neuer Marketingleiterin

13.11.2013

Findeisen hat die Stelle der Marketingleiterin mit Cordula Jahn zum 01. November 2013 neu besetzt. Die diplomierte Betriebswirtin arbeitet seit 2008 als Key Account Managerin für den Ettlinger Nadelvliesspezialisten und begleitete bereits verschiedene Marketingthemen. Die regionalen Vertriebsleiter gewährleisten weiterhin eine umfassende Betreuung der Key Kunden.

« zurück