Branchenbuch

Hersteller » Verlegewerkstoffe / Technik

Ardex GmbH

Friedrich-Ebert-Straße 45
58453 Witten
0049 (0)23026640
0049 (0)2302664375

Fachartikel

Ardex setzt auf Rot (Seite 89)

Tickermeldungen

Ardex: Baustart für neues Logistikzentrum

08.05.2018

Mit der feierlichen Grundsteinlegung für das neue Logistikzentrum hat Ardex am 7. Mai 2018 den offiziellen Startschuss für das große Infrastrukturprojekt "Ardex-Campus" gegeben. Auf dem rund 20.000 Quadratmeter großem Areal entsteht ein effektives Logistikzentrum mit vollautomatisiertem Hochregallager und modernisiertem Versand. Damit einher geht auch die Optimierung der An- und Abfahrtswege. Der Neubau der Logistik ist Teil des Infrastrukturprojekts "Ardex-Campus". Mittelpunkt wird der neue, 24-geschossige Verwaltungs-Tower sein, der das bisherige Verwaltungsgebäude aus den 1960er Jahren ersetzt. Er soll im Jahr 2022 bezugsreif sein und eine Fläche von 10 000 Quadratmetern haben - und damit Raum für bis zu 100 neue Arbeitsplätze bieten. Zudem wird die Produktion umfangreich modernisiert, ganz im Sinne der "Fabrik der Zukunft".

Ardex: Mehrheitsbeteiligung an Werkzeughersteller

12.03.2018

Die Ardex-Gruppe wächst weiter: Das Bauchemieunternehmen mit Hauptsitz in Witten beteiligt sich mehrheitlich an dem australischen Werkzeughersteller DTA, der Produkte für Fliesen- und Bodenleger herstellt und diese in Australien, Neuseeland und den USA vertreibt. "Dieses Joint-Venture ist eine einzigartige Ergänzung zu der von uns angestrebten Systemlösung", sagt Mark Eslamlooy, CEO der Ardex-Gruppe. "Die Synergien, die wir mit DTA entwickeln, werden unseren Kunden hohen zusätzlichen Nutzen bringen." Auch weiterhin wird DTA eigenständig in den Heimatmärkten Australien, Neuseeland und den USA operieren. In keinem der beiden Unternehmen sind personelle Veränderungen geplant.

Ardex: Dirk Krannich leitet Vertrieb Boden

11.01.2018

Verlegewerkstoffhersteller Ardex aus Witten hat den Vertrieb im Bodenbereich massiv gestärkt. Im Jahr 2017 hat das Unternehmen dafür in Deutschland 13 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt: neun Kundenberater, zwei Anwendungstechniker, einen Vertriebsleiter für den Bodenbereich und einen Produktmanager. Mit insgesamt 40 Gebietsleitern zielt Ardex auf maximale Kundennähe: zu Parkettlegern und Generalisten ebenso wie zu Bodenlegern und Malermeistern. Zusätzlich wurde die neue Position "Leiter Vertrieb Boden" geschaffen, für die das Unternehmen im November 2017 Dirk Krannich gewonnen hat. Krannich verfügt durch seine 14-jährige Tätigkeit im Großhandel über eine sehr genaue Marktkenntnis.

Ardex Österreich: Dr. Gunther Sames neuer Geschäftsführer

14.09.2017

Dr. Gunther Sames hat am 1. September 2017 die Geschäfte der Ardex Baustoff GmbH (Loosdorf) übernommen. Sames war zuletzt bei der global agierenden Zellstoff Pöls AG als Mitglied des Vorstandes und als Sales Director tätig. Sames folgt auf Anton Reithner, der insgesamt 28 Jahre im Unternehmen der Ardex-Gruppe tätig war. Ardex Österreich gibt es seit 1968, das Unternehmen ist ein wichtiger Teil der Gruppe.

Ardex übernimmt Mehrheit an Knopp-Unternehmensgruppe

08.09.2017

Der Wittener Bauchemiespezialist Ardex beteiligt sich mehrheitlich an der Knopp-Unternehmensgruppe, einem führenden Anbieter von Estrich- und Betonzusatzmitteln mit Sitz in Dettelbach (Bayern). Ende September 2017 wird mit einem Vollzug der Transaktion gerechnet. Beide Unternehmen werden weiterhin eigenständig agieren. Die derzeit im Management aktiven Familiengesellschafter halten auch künftig substanzielle Anteile als Gesellschafter.

Ardex mit Rekordumsatz

09.05.2017

Ardex blickt auf sein bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr zurück. 2016 stieg der Umsatz des Wittener Familienunternehmens um sechs Prozent auf 690 Mio Euro. Die Entwicklung in den 47 Auslandsgesellschaften schreitet weiter erfolgreich voran. Das Umsatzwachstum stammt somit nicht nur aus Deutschland und den Kernmärkten in Europa. Insbesondere im pazifischen Raum, in Asien und den USA wuchs Ardex deutlich. 2016 wurden in Thailand eine und Indien zwei neue Produktionsanlagen errichtet. In diesem Jahr erfolgte für ein neues Werk in China bereits der erste Spatenstich. Und eine weitere Produktionsanlage wird voraussichtlich im Oktober in Malaysia eröffnet. Weltweit kommt Ardex so zurzeit auf insgesamt 34 eigene Produktionsanlagen. Am Stammsitz in Witten entsteht derzeit der Ardex-Campus, der mit einem Gesamtvolumen von mehr als 100 Mio. Euro zu den größten Zukunftsinvestitionen der Gruppe zählt. Dazu gehören ein neues Verwaltungsgebäude, der Bau eines Hochregallagers und die Optimierung der Produktion.

650 Millionen Euro - Ardex vermeldet Rekordumsatz in 2015

03.06.2016

Der Wittener Bauchemiespezialist Ardex steigert das Wachstumstempo weiter. Im Geschäftsjahr 2015 stieg der Umsatz des Familienunternehmens um mehr als 18 Prozent auf 650 Millionen Euro, die Mitarbeiterzahl wuchs um 200 auf insgesamt 2500. Dazu trug das Auslandsgeschäft ebenso bei wie der Inlandsmarkt. „Damit konnten wir die Marktposition erneut aus eigener Kraft stärken, hinzu kamen Impulse aus einer Übernahme“, sagt Mark Eslamlooy, CEO der Ardex-Gruppe und Vorsitzender der Geschäftsführung der Ardex GmbH in Deutschland.
Auch der Start ins Jahr 2016 ist bisher mit einem Zuwachs von fast 20 Prozent außerordentlich erfolgreich. Das starke Wachstum der vergangenen Jahre resultiert bei Ardex aus der weiter voranschreitenden Internationalisierung, der Stärkung bestehender Standorte und aus zahlreichen Produktneuheiten. Dies spiegelt die hohe Innovationsquote deutlich wider: 30 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet Ardex mit Produkten, die jünger als fünf Jahre sind.

Ardex-Geschäftsführung: Dr. Motzet folgt auf Dr. Oberste-Padtberg

16.12.2015

Wechsel in der Ardex-Geschäftsführung: Dr. Rüdiger Oberste-Padtberg (65, links), technischer Geschäftsführer, hat mit dem Erreichen des Rentenalters sein Geschäftsführungsmandat niedergelegt. Der promovierte Diplom-Mineraloge ist seit 1992 bei Ardex tätig. Er bleibt dem Familienunternehmen aber erhalten und wird in Zukunft in Teilzeit als Berater weiterhin für das Familienunternehmen aktiv sein. Die Nachfolge übernimmt Dr. Hubert Motzet (50, rechts), der bereits seit dem 1. Oktober 2014 Mitglied der Ardex-Geschäftsführung ist.
Dr. Rüdiger Oberste-Padtberg begann seine Laufbahn bei Ardex vor 23 Jahren als Leiter Forschung und Entwicklung. 2010 wurde er Geschäftsführer für die Verantwortungsbereiche Forschung & Entwicklung und Technik. Die technische Geschäftsführung hat sich Oberste-Padtberg seit Oktober 2014 mit Dr. Hubert Motzet geteilt.
Motzet, ebenfalls promovierter Diplom-Mineraloge, ist eine bekannte Führungskraft der Bauchemie mit mehr als 20 Jahren Branchenerfahrung. Er bringt umfangreiche Fachkenntnisse in Forschung & Entwicklung und der Anwendung bauchemischer Produkte mit – auch auf internationaler Ebene.

Ardex: Dr. Markus Stolper übernimmt Vertriebsleitung Deutschland

06.11.2015

Dr. Markus Stolper ist neuer Ardex-Vertriebsleiter für Deutschland.
Stolper ist  seit 2007 für das Wittener Familienunternehmen tätig. Zuletzt war er bereits für das Marketing in Deutschland und den Benelux-Ländern verantwortlich. Mit der Stärkung des Vertriebs-Teams setzt Ardex ein Zeichen für noch mehr Kundennähe und reagiert auf das starke interne und externe Wachstum der letzten Jahre.
Stolper wird Dr. Ulrich Dahlhoff (Geschäftsführer Marketing und Vertrieb) unterstützen und eng mit ihm zusammenarbeiten. Der 40-Jährige leitete bei Ardex zunächst die Strategieabteilung und das Innovationsmanagement. In diesen international ausgerichteten Funktionen verantwortete er zahlreiche Wachstumsprojekte der Ardex-Gruppe im In­ und Ausland. 2012 übernahm er die Leitung des Marketings für Deutschland und die Benelux-­Länder.

Ardex beteiligt sich mehrheitlich an Wakol

29.07.2015

Der Wittener Bauchemiespezialist Ardex übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an der Wakol GmbH, ebenfalls Anbieter hochwertiger Verlegewerkstoffe mit Sitz in Pirmasens. Mit einem Vollzug der Transaktion wird spätestens im September gerechnet. Durch diese Kooperation erweitern beide Unternehmen ihre Kompetenz im Bereich Bodensysteme. Auch die weiteren Geschäftsfelder von Wakol, Industrieklebstoffe und Sealing Compounds (Abdichtungsmassen), sollen durch das internationale Netzwerk von Ardex weiter ausgebaut werden. Die Eigenständigkeit beider Unternehmen bleibt in vollem Umfang erhalten. Wakol wird künftig ein selbständiges Unternehmen innerhalb der Ardex-Gruppe sein, geführt von den bisherigen Geschäftsführern Christian Groß, Dr. Frederic Holzbaur, Dr. Martin Schäfer und Steffen Acker. Firmierung, Standort, Marke und Vertriebsstrategie ändern sich nicht. Die Ansprechpartner für Kunden und Lieferanten bleiben gleich.

« zurück