21.06.2018 » Textile/elastische Beläge

Interface: Yves Bonne zum Vice President ernannt

Interface hat Yves Bonne zum Vice President & General Manager für Benelux, Osteuropa und Emerging Markets ernannt. Bonne hat seine Arbeit in Scherpenzeel (Niederlande) am 1. Juni 2018 aufgenommen. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Bodenbelagsbranche, vor allem im Sales & Marketing, trug der Manager entscheidend zu Wachstum, Innovation und Erfolg in einigen der größten europäischen Märkte der Branche bei, zuletzt als Geschäftsführer des belgischen Teppichfliesenherstellers Modulyss NV (Balta-Gruppe). Yves Bonne folgt auf Ton Raaphorst, der die Position des Geschäftsführers interimistisch innehatte.

» Interface Deutschland GmbH
21.06.2018 » Verband

AGPU: Andreas Kopf im Vorstand

Bei der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt e.V. (AGPU) im Juni 2018 stand die turnusmäßige Neuwahl des AGPU-Vorstands auf der Agenda. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Dr. Axel Bruder (Renolit SE) sowie Joachim Eckstein (PolyComply Hoechst GmbH) schieden nach zehn bzw. 30 Jahren im AGPU-Vorstand aus. In der konstituierenden ersten Sitzung des neuen Vorstandes wurde Dr. Oliver Mieden (Vinnolit GmbH & Co. KG) zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Neu in das Gremium gewählt wurden Mailin Bode (Renolit SE) und Andreas Kopf (Debolon Dessauer Bodenbeläge GmbH & Co. KG).

» Arbeitsgemeinschaft PVC und UMWELT e.V.
21.06.2018 » Fachhandel / Kooperationen

Inku: Geschäftsführer Seidl wechselt zu Jordan Suisse

Nach fast 10-jähriger Arbeit für Inku Jordan in Österreich übernimmt Herbert Seidl zum 1. Juli 2018 eine neue Aufgabe für die Jordan-Gruppe in der Schweiz. Seidl war zuletzt Geschäftsführer der Inku. Gemeinsam mit Günther Stuffer hatte er auch die Verantwortung für das 2016 neu gegründete Unternehmen Britex Jordan GmbH in Italien (Südtirol). In Deutschland leitete Herbert Seidl seit Januar 2016 die Jordan-Vertriebsregion Bayern mit den Standorten München, Nürnberg, Regensburg, Weiden und Traunstein. Die Jordan-Gruppe ist seit der Übernahme des Bodenbelagsgroßhandels Licorado AG im Januar 2016 in der Schweiz vertreten. Jordan Suisse hat seinen Hauptsitz samt Joka-Showroom in Buchs und eine weitere Niederlassung in Lonay bei Lausanne. Ab Juli 2018 wird Wolfgang Monger das Aufgabengebiet von Herbert Seidl übernehmen. Nach mehreren Stationen im Sportmarketing, u.a. für den Wintersport sowie die österreichische Fußballnationalmannschaft ist Monger seit dem 1. September 2017 Vertriebsleiter für Inku. Unterstützt wird Monger von dem langjährigen Geschäftsbereichsleiter Bodenbeläge und Heimtextilien der Jordan-Gruppe, Robert Horst.

» INKU AG
19.06.2018 » Verband

FEP: Parkettproduktion in Europa leicht angestiegen

Die europäische Parkettproduktion konnte im Jahr 2017 um 2,6 Prozent auf mittlerweile 72 Mio. Quadratmeter wachsen. Das teilt die Föderation der Europäischen Parkettindustrie (FEP) mit. In puncto Produktion entfallen 81 Prozent auf Mehrschichtparkett, 17 Prozent auf Massiv- und 2 Prozent auf Mosaikparkett. Bei den absoluten Produktionszahlen nach Ländern behält Polen seine Spitzenposition bei 19,17 Prozent. Schweden festigt seinen zweiten Platz mit 15,5 Prozent. Es folgt Österreich mit 13,06 Prozent. Deutschland steht an vierter Stelle mit 10,47 Prozent. Beim Parkett-Verbrauch pro Land bleibt Deutschland mit 21,21 Prozent trotz rückläufigem Markt an erster Stelle, gefolgt von Frankreich mit 10,7 Prozent. Schweden belegt mit 9,98 Prozent den dritten Platz.

» FEP Föderation der europäischen Parkett-Industrie
19.06.2018 » Fachhandel / Kooperationen

Eurobaustoff: Pro-Doma aus Tschechien mit 83 Standorten wird 480. Gesellschafter

Der inhabergeführte mittelständische Baufachhändler Pro-Doma aus Prag ist seit dem 1. Mai 2018 der 480. Gesellschafter der Eurobaustoff-Kooperation. Pro-Doma begann damals als Generalist im tschechischen Baustoffmarkt. Diesen Weg geht das Unternehmen weiter. Sortimentsschwerpunkte liegen bei allen Baustoffen einschließlich Holz, Fliesen und Sanitär. Neben der Lagerhaltung hat Pro-Doma für seine derzeit 83 Standorte ein eigenes Fachmarkt-Konzept flächendeckend umgesetzt. Die über 800 Mitarbeiter der tschechischen Nummer 2 erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von rund 230 Mio. Euro. Die Standorte sind gleichmäßig über das Land verteilt mit leichten Schwerpunkten in den Regionen Prag, Brünn und Ostrau.

» EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG