03.07.2017 » Textile/elastische Beläge

Vorwerk Flooring: Umsatzverluste von 8,7 Prozent

Der Vorwerk-Konzern hat seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2016 vorgelegt.  Im 133. Jahr der Unternehmensgeschichte stieg der Gesamtumsatz der Gruppe um 4,1 Prozent auf nunmehr 3,1 Mrd. Euro. Der Geschäftsbereich Vorwerk Flooring musste aber insgesamt Federn lassen. Nach 77 Mio. Euro im Vorjahr verzeichnete Vorwerk einen Umsatzrückgang von 8,7 Prozent auf 70 Mio. Euro. Grund hierfür seien Investitionen in Produktionsanlagen und Sortimente im Zuge der Neuaufstellung des Geschäftsfelds.

» Vorwerk & Co. Teppichwerke GmbH & Co. KG
03.07.2017 » Fachhandel / Kooperationen

HolzLand weiter auf Erfolgskurs - Klatt bleibt Aufsichtsratsvorsitzender

Die positive Umsatzentwicklung, die Eigenmarkenpolitik, neue Kooperationsprojekte sowie die Neuwahl des Aufsichtsratsvorsitzenden standen am 29. Juni 2017 auf der Agenda der HolzLand-Gesellschafterversammlung, zu der 81 stimmberechtigte HolzLand-Partner kamen. Nachdem der zentralregulierte Umsatz im Geschäftsjahr 2016 um 3,73 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen war, konnte die Kooperation auch in den ersten Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2017 ein Umsatzplus von 2,42 Prozent verzeichnen. Auch für das Gesamtjahr 2017 geht HolzLand von einer positiven Geschäftsentwicklung aus. Hinrich Klatt, der dem Aufsichtsrat der HolzLand GmbH bereits seit dem 11. Juni 2015 vorsteht, wurde erneut durch den Aufsichtsrat bestätigt und wird das Amt für weitere drei Jahre ausführen. Zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Dr. Josef Simmer (Keplinger GmbH, Österreich) gewählt.

» HolzLand GmbH
30.06.2017 » Fachhandel / Kooperationen

Eurobaustoff-Einkaufsvolumen: 3-Mrd.-Euro-Grenze überschritten

Das Einkaufsvolumen der Eurobaustoff überschreitet erstmals im ersten Halbjahr die 3-Mrd.-Euro-Grenze. Für die Kooperationszentrale in Bad Nauheim bedeutet dies, dass sich das Einkaufsvolumen per Ende Juni 2017 um mehr als 5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbessert hat. Die Segmente Dach&Fassade/Baumetalle, Trockenbau und Dämmstoffe sowie der Hochbau tragen gemeinsam überdurchschnittlich zu dem positiven Ergebnis bei. Sie sind die Warenbereiche mit den größten Umsatzvolumina in der Kooperation.Sehr gute Geschäfte weist auch der Tiefbau/Galabau auf. Die Bereiche Einzelhandel, Fliesen/Naturstein sowie Holz und Bauelemente weisen auch eine positive Entwicklung gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 auf. Das Wachstum liegt aber leicht unter den Werten der gesamten Kooperation.

» EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG
29.06.2017 » Textile/elastische Beläge

Nora: "Plus X Award" für "noraplan lona"

Mehrfache Auszeichnung für "noraplan lona": Der neue Kautschukbodenbelag von Nora Systems überzeugte beim "Plus X Award", dem Innovationspreis für Produkte aus Technologie, Sport und Lifestyle, in gleich drei Kategorien: High Quality, Funktionalität und Ergonomie. Zugleich wurde er von der internationalen Jury in der Kategorie Bodenbeläge als "Bestes Produkt des Jahres 2017" gewählt. "noraplan lona" punktete durch die Kombination funktionaler Vorteile wie Langlebigkeit, Ökologie und günstige Lebenszykluskosten mit einem ansprechenden Design.

» nora systems GmbH
29.06.2017 » Verlegewerkstoffe / Technik

PCI: "Stein im Brett"-Award erhalten

Bei dem Award "Stein im Brett" werden die besten Hersteller und Marken der Baubranche vom Handwerk gewählt. Dazu führte der Bauinformationsdienstleister ibau zusammen mit der Heinze Marktforschung Ende 2016 eine Online-Befragung zu Markenbekanntheit, Markenpräferenz und Markenakzeptanz im Bauhandwerk durch. In den Produktkategorien "Bauchemie" und "Bauwerksabdichtung" belegte PCI den ersten Platz. Rund 3000 Handwerksbetriebe haben unter 300 Herstellern der Bauindustrie in 26 Produktkategorien – von Bauchemie, Akustik und Raumakustik, Mauerwerk, Dämmstoffe und Fassaden, Trockenbau bis hin zu WDV-Systemen diejenigen Unternehmen ausgewählt, die bei ihnen sprichwörtlich einen "Stein im Brett" haben.

» PCI Augsburg GmbH