30.10.2017 » Holz / Laminat / Kork

Egger: Spatenstich für 19. Werk in Polen

Offizieller Startschuss für den 19. Produktionsstandort der Egger-Gruppe: Gemeinsam mit rund 130 polnischen Kunden, Partnern, Politik-, Industrie-, Behörden- und Medienvertretern beging Egger am 25. Oktober 2017 den feierlichen Akt. In Biskupiec, in der Region Ermland-Masuren im Nord-Osten Polens, wird bis Ende 2018 ein hochmoderner Produktionsstandort für rund 650 000 m3 Spanplatten errichtet. Die internationale Unternehmensgruppe mit Stammsitz in St. Johann in Tirol investiert hier rund 250 Mio. Euro. Das gesamte Areal des Werkes umfasst 85 Hektar. Im Werk entstehen rund 400 Arbeitsplätze, darüber hinaus rechnet man mit rund 600 indirekten zusätzlichen Arbeitsplätzen bei Lieferanten oder Dienstleistern.

» EGGER Retail Products GmbH & Co KG
30.10.2017 » Verlegewerkstoffe / Technik

Sopro: Grundstückskauf für Labor, Schulungszentrum und Verwaltung

Die Sopro Bauchemie GmbH in Wiesbaden hat am 16.10.2017 einen Vertrag zum Kauf eines Grundstückes zur Errichtung eines modernen Laboratoriums für Forschung und Entwicklung, eines großzügigen Kundenschulungszentrums und eines Verwaltungssitzes am Standort in Wiesbaden unterzeichnet. Auf einem Gelände von über 20 000 m² entsteht ein architektonisch ansprechendes und dem starken Wachstum der Sopro Bauchemie entsprechendes Gebäude, mit dem die Zukunft des Bauchemie Spezialisten am Standort Wiesbaden gesichert wird.

» Sopro Bauchemie GmbH
25.10.2017 » Verband

FEB: Kopf neuer Vorsitzender, Ehrenpräsident Lotz kündigt Ruhestand an

Auf der Mitgliederversammlung des Fachverbandes der Hersteller elastischer Bodenbeläge (FEB) wurde Andreas Kopf (AltroDebolon) einstimmig zum neuen neuen Vorsitzenden gewählt. Kopf folgt damit auf Ivo Schintz (ehemals Tarkett, jetzt bei Pfleiderer), der nach fast 15 Jahren aufgrund eines Branchenwechsels sein Amt niederlegte. In der Versammlung kündigte zudem FEB-Ehrenpräsident Eberhard Lotz (James Halstead) sein Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben zum Jahresende 2017 an. Er bat um Verständnis, dass er mit 77 Jahren dem FEB ab 2018 nicht mehr mit seinem Rat und seiner aktiven Unterstützung zur Verfügung stehen wird.

» FEB - Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V.
24.10.2017 » Verband

VdL: Farbenindustrie wegen Rohstoffpreisen weiterhin unter Druck

Die deutsche Lack-, Farben- und Druckfarbenindustrie kämpft mit Höchstpreisen bei den Rohstoffen. Für die rund 250 Unternehmen der Branche haben sich die Preise am Weltmarkt in den letzten Monaten so stark erhöht, dass sie die Geschäftsergebnisse der Branchenunternehmen belasten. Das zeigt eine Umfrage des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) unter seinen Mitgliedern. Bei Pigmenten und Lösemitteln sind die Einkaufspreise seit Frühherbst auf Höchstständen, beim wichtigen Weißpigment Titandioxid verschärfen Lieferengpässe die Situation zusätzlich. Lösemittel sind im Vergleichszeitraum um rund 15 Prozent teurer geworden, der Preis für Titandioxid ist seit Sommer 2016 sogar um knapp 40 Prozent gestiegen. Rohstoffpreise sind für die Lack- und Farbenindustrie entscheidend, da sie mehr als die Hälfte der Kosten ausmachen: Die Rohstoffkosten insgesamt haben sich um mehr als 12 Prozent seit Sommer 2016 erhöht und auch die Ausgaben für Fracht und Transport sind gestiegen. Die Mehrbelastung für die Branche wird insgesamt auf weit über 300 Millionen Euro geschätzt.

» Verband der deutschen Lackindustrie e.V. (VdL)
24.10.2017 » Verband

VDT: Ullrich Eitel legt Verbandsvorsitz nieder

Wie der Verband der Deutschen Tapetenindustrie (VDT) in Düsseldorf mitteilt, legt Ullrich Eitel, Chef der Marburger Tapetenfabrik, seinen Vorsitz im Verband nieder. Grund dafür ist die Enttäuschung über das Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 12. Oktober 2017. Wie vom Kartellamt gefordert, wurden teils erhebliche Bußgelder gegen die Hersteller A.S. Création und die Marburger Tapetenfabrik sowie persönlich betroffene Unternehmensvertreter und den Verband der Deutschen Tapetenindustrie verhängt. Laut VDT werden die Mitglieder auf ihrer regulären Versammlung im November 2017 über eine Nachfolgeregelung sprechen. Auch die zukünftige Strategie des Verbandes werde Thema sein. "Da das Kartellurteil noch so frisch ist und die schriftliche Begründung noch nicht vorliegt, werden Entscheidungen aber wohl erst im kommenden Frühjahr fallen", so VDT-Geschäftsführer Karsten Brandt.

» Verband der Deutschen Tapetenindustrie e.V.