17.06.2005 » Verlegewerkstoffe / Technik

Uzin Utz AG: Veränderung im Vorstand

Die Uzin Utz AG meldet Veränderungen in ihrer Vorstandsetage. Thomas Müllerschön (36), verantwortlich für Finanzen & Personal, übernimmt mit sofortiger Wirkung zusätzlich das Ressort Vertrieb Deutschland, Schweiz, Österreich sowie Südost-Europa. Maarten Jan Leppink (45), Unternehmensexpansion, ist künftig auch für den Bereich Export zuständig. Eine weitere Veränderung ergibt sich zum 1. Juli 2005. Altersbedingt wird der Technische Vorstand Dr. Roland Krieger (62) ausscheiden. Die Vorstandsaufgaben von Dr. Krieger werden auf Grund ihrer besonderen Bedeutung vom Vorsitzenden Dr. H. Werner Utz übernommen.

» Uzin Utz Aktiengesellschaft
15.06.2005 »

?Von Januar bis März 36,5 Prozent Rückgang bei Ein- und Zweifamilienhäusern?

Anlässlich des „Tag der Deutschen Bauindustrie“ am 15. Juni 2005 erklärt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau, Dirk-Uwe Klaas: „Von Januar bis März 2005 wurden in Deutschland Baugenehmigungen für insgesamt 35 619 Ein- und Zweifamilienhäuser erteilt, was einem deutlichen Rückgang von 36,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Der Rückgang im Fertigbau fiel mit 34,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal geringer aus; die Zahl der genehmigten Häuser betrug hier 4803. Der Fertigbauanteil stieg somit deutschlandweit von 13 Prozent im Gesamtjahr 2004 auf 13,5 Prozent im ersten Quartal 2005. Fazit: Der Trend zum Fertigbau verstärkt sich, denn in einem insgesamt schwachen Familienhausbaumarkt gewinnt das Holz-Fertighaus Marktanteile.“

13.06.2005 » Holz / Laminat / Kork

Meister-Leisten und Schulte Räume fusionieren

Die Meister-Leisten Schulte GmbH und die Schulte Räume GmbH & Co. KG werden im Januar 2006 zu einem Unternehmen fusionieren. „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Zukunft“, so Anja Schulte, gemeinsam mit Bruder Guido seit einigen Monaten am Unternehmen von Vater Johannes Schulte beteiligt und ab Januar Mit-Geschäftsführerin der neuen Firma. Vor drei Jahren hatte Anja Schulte, zurzeit noch kaufmännische Leiterin der Meister- Leisten Schulte GmbH, Schulte Räume gegründet. „Wir haben mit Schulte Räume viel über Kundenbedürfnisse und Trends gelernt. Davon wird jetzt auch die Traditionsmarke Meister profitieren“, betont die dynamische Unternehmerin. Mit der Fusion sei ein Neuauftritt der Marke Meister geplant. Allerdings sollen Meister und Schulte Räume dauerhaft voneinander unabhängige Vertriebsmarken bleiben. Im neuen Unternehmen wird der Bereich Marketing/Markenführung aufgewertet und stellt ein eigenes Ressort auf Geschäftsleitungsebene dar. Diese Aufgabe wird Josef Schulte-Führes übernehmen. Den Vertrieb für beide Marken übernimmt Ludger Schindler. Im neuen Unternehmen möchten die Eigentümer mehr Führungsverantwortung delegieren. Daher wird neben der Geschäftsführung, bestehend aus Johannes und Anja Schulte, eine Geschäftsleitungsebene installiert, der ausser Schindler und Schulte-Führes, Wilfried Freise (Finanzen), Eberhard Fornefeld (Personal) und Dieter Heinrichsmeier (Betrieb) angehören. Derzeit arbeitet ein Projektteam am Auftritt und an der Strategie des neuen Unternehmens sowie seiner beiden Vertriebsmarken. „Im Januar werden wir auf einer Hausmesse hier in Meiste den Schleier lüften“, kündigt Anja Schulte an.

» MeisterWerke Schulte GmbH
13.06.2005 » Holz / Laminat / Kork

Parador: Veränderungen in der Vertriebsspitze

Mit Wirkung vom 31.12.2005 wird Vertriebsleiter Michael Becker das Unternehmen verlassen. Becker folgt nach 15jähriger Tätigkeit für Parador einem Ruf in die Geschäftsführung einer Gesellschaft der Unternehmensgruppe Kärcher. Lubert Winnecken, der jüngst in der Geschäftsleitung die Verantwortung für den internationalen Vertrieb übernommen hat, wird ab 1. Januar 2006 die gesamte Vertriebsverantwortung innerhalb der Geschäftsleitung übernehmen. Die Position der Vertriebsleitung für die Bereiche Deutschland/Österreich wird entsprechend neu besetzt. „Bis zu seinem Ausscheiden wird Michael Becker mit uneingeschränkter Verantwortung als Geschäftsleitungsmitglied seine Aufgaben wahrnehmen“, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens.

» Parador GmbH & Co.KG
13.06.2005 »

Familie De Clerck verhandelt über Gründung einer gemeinsamen Unternehmensgruppe

Einige Mitglieder der belgischen Familie De Clerck haben eine Absichtserklärung unterzeichnet und erörtern zurzeit die Gründung einer neuen gemeinsamen Unternehmensgruppe. Verhandlungspartner sind Stephan Colle (Beaulieu Kruishoutem), Dominiek De Clerck (Ter Lembeek International), Francis De Clerck (IDEAL Group), Luc De Clerck (Berry Floor Group) und Roger De Clerck (Beaulieu Kunststoffe). Als Grund für diese eventuelle Zusammenarbeit wird genannt „die Globalisierung der Weltwirtschaft und die Tatsache, dass man mit vereinten Kräften eine stärkere Position einnehmen will, um neue Herausforderungen auf diesem breiteren Weltmarkt in Angriff zu nehmen“. Die Familie sieht sich als Vorreiter bei „der notwendigen Konsolidierung des Teppichsektors in Europa“ nach der erfolgreichen Stärkung in den USA vor einigen Jahren. Das Gelingen hängt von der Genehmigung des Wettbewerbsrates und der Ausarbeitung der Vertragspunkte zwischen den verschiedenen Parteien ab. Die Besprechungen sollen Anfang Juli abgeschlossen sein.