12.07.2017 » Holz / Laminat / Kork

Pallmann: Fränze Kühn übernimmt Marketingleitung

Fränze Kühn (31) verantwortet ab sofort die Marketingaktivitäten der Pallmann GmbH. Mit der neu geschaffenen Position möchte Pallmann die nationale und internationale Marken- und Produktkommunikation stärken und weiter ausbauen. Fränze Kühn obliegt die strategische Weiterentwicklung und Koordination der markenübergreifenden Marketingaktivitäten der Pallmann GmbH. Nach Station im Bereich Presse/Public Relations war sie zuletzt in der Uzin Utz Gruppe als Marketing-Managerin für die Marke RZ Reinigungs- und Pflegesysteme tätig.

» Pallmann GmbH
12.07.2017 » Textile/elastische Beläge

IVC: Leupold neuer Verkaufsleiter Objekt mit Fokus auf Teppichfliesen

Zum 1. Oktober 2017 übernimmt Uwe Leupold bei der belgischen IVC Group die neu geschaffene Position des Sales Director Commercial Specified DACH. Als Verkaufsleiter Objektgeschäft verantwortet Leupold dieses mit Fokus auf die Produktkategorie Teppichfliesen in den Segmenten Office sowie Hospitality & Leisure. Sein Aufgabengebiet umfasst den Aufbau von Vertriebsstrukturen und eines Vetriebsteams. Die neue Objektorganisation bei IVC soll gezielt Ausschreibungen seitens Investoren, Entscheidern und Planern bearbeiten. Uwe Leupold verfügt über eine langjährige berufliche Erfahrung in verschiedenen Führungsfunktionen in der Branche, zuletzt als Geschäftsführer Marketing/Vertrieb beim Schweizer Sportbodenhersteller Conica AG. Zuvor war er fünf Jahre als Geschäftsführer Marketing/Vertrieb bei Gerflor Mipolam, Troisdorf, und mehrere Jahre als Vetriebsdirektor für Zentral- und Südeuropa bei Armstrong DLW, Bietigheim, tätig.

» IVC International Vinyl Company
12.07.2017 » Textile/elastische Beläge

Findeisen konzentriert sich auf Kerngeschäft - "Flurstück" wird ausgelagert

Findeisen konzentriert sich auf sein Kerngeschäft mit Nadelvlies-Bodenbelägen und überträgt die Marke für abgepasste Teppiche "Flurstück" als Lizenz. Diese wird künftig unter neuem Dach und neuer Führung weiterentwickelt. Im März 2016 hatte Findeisen die Marke in den Markt gebracht. "Es ist sinnvoll und eine sehr konsequente Entwicklung, das Thema 'Flurstück' auszulagern und zugleich eine Chance für die Marke", erklärt Findeisen-Geschäftsführer Stephan Naacke. "'Flurstück' hat Potenzial und wir haben erkannt, dass es mehr Raum zur Entfaltung benötigt." Hierfür wollen bald die langjährigen Findeisen-Mitarbeiter Cordula Jahn und Danijel Baric sorgen. Die Marketingleiterin und der Vertriebsleiter von "Flurstück" verlassen Findeisen zum 1. August 2017 und machen mit Gründung ihres eigenen Unternehmens "German Rugs" den Schritt in die Selbstständigkeit. "Flurstück" wird als Marke für abgepasste Teppiche unter ihrem gemeinsamen neuen Dach weiter ausgebaut. Stephan Naacke: "Wir sehen sehr wohl die positive Entwicklung des Segments der abgepassten Teppiche, über die erforderliche Weiterentwicklung von 'Flurstück' ist eine Fortführung unter dem Findeisen-Dach aber nur bedingt möglich.“ Das Unternehmen aus Ettlingen werde aber als Berater und Lieferant weiter eng mit "Flurstück" verbunden sein, heißt es in einer Mitteilung.

» Findeisen GmbH
12.07.2017 » Sonnenschutz

Teba: Pressesprecherin Sakire Efe verlässt Unternehmen

Sakire Efe, Pressesprecherin und verantwortlich für Kommunikation & PR bei dem Sonnenschutzhersteller Teba, verlässt das Duisburger Unternehmen nach rund siebeneinhalb Jahren Tätigkeit.

Ab August 2017 wird Efe laut eigenen Angaben einen neuen beruflichen Weg einschlagen. Alle ihre Projekte und Aufgaben werden im Team-Marketing bei Teba weitergeführt.

» Teba GmbH & Co. KG
10.07.2017 » Verband

HDH/VDM: Fasbender führt Geschäfte bis zur Neuorganisation

Der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH) und der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) setzen für eine Übergangszeit einen Generalbevollmächtigten ein, der die Geschäfte mit den Befugnissen eines Hauptgeschäftsführers ab sofort führt. Dies ist Volker Fasbender. Der 72-Jährige ist der ehemalige Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände und des Arbeitgeberverbands Hessenmetall. Fasbender hatte 43 Jahre in verschiedenen Funktionen in den Verbänden gearbeitet und sie über 21 Jahre lang geführt. Nun besteht seine Aufgabe darin, in den nächsten Monaten Vorschläge für neue, zukunftsfähige Strukturen der Verbändelandschaft Holz und Möbel zu erarbeiten. Die Vielzahl der Verbände und Organisationen innerhalb der Branche müssen künftig besser miteinander verzahnt und koordiniert werden sowie schlanker und schlagkräftiger aufgestellt werden. Parallel dazu werden ab sofort zwei neue Geschäftsführer für den HDH und den VDM gesucht, die im Laufe des nächsten Jahres ihre Tätigkeit aufnehmen sollen.

» HDH /Hauptverband d.Dt.Holz u.Kunststoffe verarbeitenden Industrie u.verwandter Industriezweige e.V.