23.05.2016 » Textile/elastische Beläge

Dura: Konzentration auf Objekt- und Industriegeschäft

Dura ordnet seine Unternehmensstrategie neu: Zukünftig wird sich das Unternehmen auf das Objektgeschäft mit Tufting und Nadelfilzbelägen sowie auf service-orientierte Express-Programme und das Industrie- und Listungsgeschäft fokussieren. Lagerhaltende Vollsortimente für das Segment Wohnen mit einer großen Zahl von Artikeln und Varianten mit oftmals geringer Gängigkeit wird es dagegen nicht mehr geben. Entsprechend laufe die aktuelle Kollektion "Premium" zum Jahreswechsel aus und der Standort Hessisch Oldendorf wird vorwiegend zum Lager- und Logistik-Hub umgestaltet. Zum Hauptproduktionsstandort für textile Bodenbeläge wird wieder der Stammsitz in Fulda.
Nach dem großen Erfolg des auf Flexibilität und Lieferfähigkeit ausgerichteten Konzepts "Dura Contract Express" werden zur Jahresmitte 2016 zwei weitere Programmbestandteile in den Markt eingeführt: "Contract Nadelfilz Express" für das Objekt-Geschäft und "Living Express" für den Wohnbereich. Beide Programme umfassen sowohl bekannte als auch neu gestaltete Bestseller-Qualitäten und sollen Partnern in allen Marktsegmenten als ein genauso einfach handhabbares wie zuverlässiges Verkaufsmedium dienen. Zur "Bau 2017" in München wird dann die komplett neu gestaltete Kollektion "Dura Contract" mit einem jeweils eigenständigen Rollen- und Fliesenprogramm präsentiert.

» Dura Tufting GmbH
23.05.2016 » Textile/elastische Beläge

Schaumburger Zeitung: Dura schließt Werk in Hessisch Oldendorf

Laut eines Berichts der Schaumburger Zeitung vom 20. Mai 2016 werde Teppichbodenhersteller Dura sein Werk in Hessisch Oldendorf zum Jahresende schließen. Bestätigt wurde dies von Sabine Glawe, Gewerkschaftssekretärin der IG Metall. Laut Glawe soll auch der Stammsitz des Unternehmens in Fulda schließen. Bereits seit Ende vergangenen Jahres war bekannt, dass das Unternehmen seine Produktion in Fulda Mitte 2016 einstellen wollte. Damals hierß es aber noch, dass die Fertigung vollständig nach Hessisch Oldendorf verlagert werden sollte.

» Dura Tufting GmbH
20.05.2016 » Wand / Fassade

Vitrulan: Investitionen in neue Anlagen und Geschäftsfeld-Erweiterung

Die Vitrulan-Gruppe, Anbieter von Wandbelägen und Spezialgeweben aus Textilglas für die Industrie, führt ihre strategische und organisatorische Neuordnung fort und erweitert mit dem neuen Geschäftsfeld Leichtbau und Composites ihren Tätigkeitsbereich. Zusätzlich rüstet Vitrulan am Sitz der Unternehmensgruppe im bayerischen Marktschorgast mit neuen Anlagen zur Herstellung von technischen Textilien für industrielle und gewerbliche Anwendungen seine Produktionskapazitäten auf. Peter Cordts, Vorsitzender der Geschäftsleitung und Enkel des Unternehmensgründers, wird sich nun wie geplant aus der operativen Geschäftsführung zurückziehen und ausschließlich Aufgaben in der Vitrulan-Holding widmen.

» Vitrulan Textile Glass GmbH
20.05.2016 » Verlegewerkstoffe / Technik

Henkel: Adhesive Technologies mit solidem ersten Quartal

Der Henkel-Unternehmensbereich Adhesive Technologies erzielte im ersten Quartal ein gutes organisches Umsatzwachstum von 2,1 Prozent. Nominal ging der Umsatz leicht um 0,8 Prozent auf 2,14 Mrd. Euro zurück (Vorjahresquartal: 2,16 Mird. Euro).
Die Wachstumsregionen entwickelten sich mit einer guten organischen Umsatzsteigerung weiter erfolgreich, während der Umsatz in den reifen Märkten in der Region Asien/Pazifik sowie in Westeuropa leicht unter dem Niveau des Vorjahresquartals blieb. Das bereinigte betriebliche Ergebnis des Unternehmensbereichs Adhesive Technologies legte gegenüber dem ersten Quartal 2015 um 6,4 Prozent auf 376 Mio. Euro zu. Die bereinigte Umsatzrendite verzeichnete einen hervorragenden Anstieg von 1,1 Prozentpunkten auf 17,5 Prozent. Das berichtete betriebliche Ergebnis stieg um 5,5 Prozent auf 364 Mio. Euro.

» Henkel AG & Co. KG a A Bautechnik Deutschland Thomsit Fussbodentechnik
20.05.2016 » Textile/elastische Beläge

Forbo-CFO nimmt Auszeit ab Sommer 2017

Andreas Spreiter will nach fünfzehnjähriger Tätigkeit als CFO der Forbo-Gruppe im Sommer 2017 eine längere berufliche Auszeit nehmen. Er wird das Unternehmen per Ende Mai 2017 verlassen. Bis zu diesem Zeitpunkt wird er seine Aufgaben wie bisher wahrnehmen. Über die Nachfolge wird Forbo zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

» Forbo Flooring GmbH