12.10.2017 » Verband

VDT: Urteil im Kartellverfahren gegen Taptentenindustrie

Wie das Deutsche Tapeten-Institut mitteilte, hat das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf das Urteil im Bußgeldverfahren gegen Vertreter der Tapetenindustrie gesprochen. Wie vom Kartellamt gefordert, wurden teils erhebliche Bußgelder gegen die Hersteller A.S. Création und Marburger sowie persönlich betroffene Unternehmensvertreter und den Verband der Deutschen Tapetenindustrie e.V. (VDT) verhängt.
„Wir sind von diesem Urteil sehr enttäuscht, denn wir sind nach wie vor der Auffassung, dass an den Vorwürfen nichts dran ist und dass unsere Branche sich rechtlich immer einwandfrei verhalten hat. Wir werden die schriftliche Begründung abwarten und diese genau prüfen“, so Ulrich Eitel, Vorsitzender des VDT.

» Verband der Deutschen Tapetenindustrie e.V.
12.10.2017 » Textile/elastische Beläge

Insolvenz DLW Flooring: Sanierung in Eigenverwaltung

Nicht ganz überraschend hat die DLW Flooring am 11.10.2017 beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Sanierung in Eigenverwaltung gestellt. Das Amtsgericht hat diesem Antrag stattgegeben. Die Geschäftsführer von DLW Flooring bleiben in voller Verantwortung für das operative Geschäft. Aufgrund des initiierten Verfahrens beauftragte das Unternehmen zudem für die Eigenverwaltung die renommierte bundesweit tätige und auf Sanierungen spezialisierte Sozietät Wellensiek. Das Amtsgericht stellt dem Unternehmen ergänzend mit Rechtsanwalt Dr. Tibor Braun aus Stuttgart einen vorläufigen Sachwalter zur Seite. Das Verfahren hat keine Auswirkungen auf das operative Geschäft. Der Geschäftsbetrieb läuft ohne Einschränkungen weiter. Für die Beschäftigten ist die Finanzierung des Insolvenzgeldes beantragt, so dass die Löhne und Gehälter gesichert sind. Erste potenzielle Investoren haben sich bereits gemeldet, die Interesse an einer Übernahme des Herstellers von Bodenbelägen signalisiert haben.

» DLW Flooring GmbH
11.10.2017 » Verlegewerkstoffe / Technik

Uzin: Hanspeter Bressa wird neuer Marketingleiter

Hanspeter Bressa (49) hat zum 1. September die Leitung für das nationale und internationale Marketing bei Uzin übernommen. Bressa ist seit 17 Jahren im Unternehmen und leitete zuletzt das Marketing der französischen Landesgesellschaft Uzin France am Standort Paris. „Mit Hanspeter Bressa können wir die Position mit einer international erfahrenen Führungskraft besetzen“, so Jürgen Walter, Leiter Geschäftseinheit Uzin. „Mit dieser Entscheidung stärken wir sowohl die nationale als auch die internationale Ausrichtung des Uzin-Marketings, in die wir bereits investiert haben und auch zukünftig investieren.“ Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Fachrichtung internationales Marketing begann die Karriere von Hanspeter Bressa bei Uzin im Produktmanagement und später in leitender Funktion im internationalen Marketing. Bressa tritt die Nachfolge von Alexander Magg an, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat.

» Uzin Utz Aktiengesellschaft
10.10.2017 » Fachhandel / Kooperationen

Eurobaustoff: Stefan Pfeil neuer Bereichsleiter Holz und Bauelemente

Stefan Pfeil übernahm zum 1. Oktober 2017 die Leitung des Bereichs Holz und Bauelemente der Kooperation Eurobaustoff. Er tritt damit die Nachfolge von Michael Thürmer an, der seit dem 1. November 2010 den Bereich Holz geleitet hat und sich nun neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb der Kooperation stellen möchte.
Stefan Pfeil, 46, ist im Oktober 2012 als Leiter des Fachbereichs und der Fachgruppe Holz zur Eurobaustoff nach Bad Nauheim gekommen. Zuvor war er 15 Jahre bei der Holzhandelskooperation HolzLand tätig. An Pfeils Seite steht neben seinem Vertriebs- und Einkaufsteam Holz der kooperationserfahrene Kollege Ludger Kölven, der den Fachbereich Bauelemente leitet.

» EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG
09.10.2017 » Fachhandel / Kooperationen

Saint-Gobain: Michael Schumacher neuer Vorsitzender

Der Aufsichtsrat der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH hat Michael Schumacher mit Wirkung zum 16. Oktober 2017 zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt. Er übernimmt damit die Leitung eines bundesweiten Netzwerks aus 13 Baustoffmarken mit über 5100 Mitarbeitern und 220 Standorten. Er folgt damit auf Kåre O. Malo, der als Senior Vice President der Saint-Gobain Gruppe und Präsident der weltweiten Aktivität von Saint-Gobain Building Distribution den Posten im April interimsweise übernommen hatte. Zuvor war Schumacher bereits über sechs Jahren lang als Geschäftsführer in der Saint-Gobain Gruppe tätig. Zuletzt verantwortete er als CEO das Geschäft des schweizerischen Anbieters von Küchen und Bädern, Sanitas Troesch.

» Saint-Gobain Technical Fabrics