Branchenbuch

Hersteller » Textile/elastische Beläge

Forbo International SA

Lindenstr. 8
CH 6341 Baar
+41 (0)58 7872525
+41 (0)58 7872025

Fachartikel

Tickermeldungen

Forbo verkauft Aktien gewinnbringend

08.08.2017

Forbo hat die angekündigte Platzierung von eigenen Aktien erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens hat das Unternehmen 63 000 eigene Aktien (3,5 Prozent des Aktienkapitals und Mehrheit der Aktien im Eigenbesitz) verkauft, als Platzierung in der Schweiz und Privatplatzierung außerhalb der Schweiz gemäß den jeweils geltenden Wertpapiergesetzen. Die Aktien wurden zu einem Preis von 1450 CHF je Aktie platziert. Der Bruttoerlös für Forbo aus der Platzierung beläuft sich auf rund 91 Millionen CHF.

Forbo: Unternehmen verzeichnet Wachstum im ersten Halbjahr 2017

28.07.2017

Die Forbo-Gruppe kann wieder auf ein insgesamt gutes und solides operatives erstes Halbjahr 2017 zurückblicken. In der ersten Jahreshälfte erwirtschaftete Forbo mit 606,3 Mio. CHF (Vergleichsperiode Vorjahr: 590,9 Mio. CHF) einen in Lokalwährungen um 4,1 Prozent höheren Nettoumsatz (+2,6 Prozent in Konzernwährung). Beide Geschäftsbereiche haben zu diesem Wachstum beigetragen und die Wachstumsraten in Lokalwährungen vom Vorjahr weiterführen können. Flooring Systems erzielte eine Umsatzsteigerung in Lokalwährungen von 3,6 Prozent (+1,7 Prozent in Konzernwährung) und Movement Systems von 5,3 Prozent (+4,6 Prozent in Konzernwährung). Insgesamt wuchs der Umsatz in Lokalwährungen in der Region Europa mit +5,3 Prozent am stärksten. In der Region Asien/Pazifik und Afrika stieg der Umsatz um +2,4 Prozent und die Region Nord-, Mittel- und Südamerika verzeichnete ein Umsatzplus von +1,7 Prozent.

Forbo-Halbjahresbericht 2016

17.08.2016

Die Forbo-Gruppe kann auf ein insgesamt erfolgreiches 1. Halbjahr 2016 zurückblicken. Dazu beigetragen haben insbesondere die beiden Geschäftsbereiche Flooring Systems sowie Movement Systems. Forbo erwirtschaftete im ersten Halbjahr mit 543,8 Mio. Euro (Vergleichsperiode Vorjahr: 510,6 Mio. Euro einen um 6,5 Prozent höheren Nettoumsatz (+4,5 Prozent in Lokalwährungen).
Der Geschäftsbereich Forbo Flooring Systems erzielte im ersten Halbjahr 2016 einen Umsatz von 376,3 Mio. Euro (Vergleichsperiode Vorjahr: 353,3 Mio. Euro), was einem erfreulichen Umsatzanstieg von 6,5 Prozent entspricht (+4,8 Prozent in Lokalwährungen). Die positive Umsatzentwicklung ist insbesondere auf die Belebung der für Flooring Systems wichtigen Kernmärkte in Frankreich und den USA zurückzuführen sowie auf die sich abzeichnende Erholung in den Niederlanden.
Die Aktivität der Bauklebstoffe hat sich nach etlichen konjunkturell bedingt schwierigen Jahren erholt und den Umsatz gegenüber der Vergleichsperiode im Vorjahr leicht gesteigert.
Der Aufbau einer Produktionsstätte für hochwertige homogene Vinylbeläge kommt planmäßig voran, sodass Flooring Systems ab 2017 sein Produktportfolio um eine interessante Produktgruppe erweitern kann.
Movement Systems erzielte ebenfalls ein Wachstum von 6,5 Prozent (+3,8 Prozent in Lokalwährungen). Alle Regionen haben zu diesem Wachstum beigetragen.
Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) belief sich auf 76,2 Mio. Euro (Vergleichsperiode Vorjahr: 67,7 Mio. Euro), was einer deutlichen Zunahme von 12,5 Prozent entspricht. Die EBITDA-Marge erhöhte sich auf 14,0 Prozent (Vergleichsperiode Vorjahr: 13,3 Prozent). Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte um 11,1 Prozent von 53,3 Mio. Euro. auf 59,2 Mio. Euro gesteigert werden. Die EBIT-Marge verbesserte sich auf 10,9 Prozent (Vergleichsperiode Vorjahr: 10,4 Prozent).

Forbo: Negative Währungseffekte und Einbußen in der Bodensparte

15.03.2016

Die Forbo-Gruppe hatte in 2015 mit negativen Währungseffekten sowie dem schwachen Geschäftsverlauf der Konzernsparte Flooring Systems (Bodensparte) zu kämpfen. Das teilte der Schweizer Hersteller von Bodenbelägen, Bauklebstoffen sowie Antriebs- und Leichtfördertechnik in einer Pressemitteilung zur Bilanz des zurückliegenden Geschäftsjahres mit.
So wurden in 2015 1,1 Mrd. Schweizer Franken (CHF) umgesetzt, was 1,0 Mrd. Euro sowie einem Minus von 7,1 % entspricht. In Lokalwährungen erzielte der Konzern dagegen jedoch ein Plus von 1,1 %. Das Betriebsergebnis hat sich auf 142,8 Mio. CHF verschlechtert (-4,4 %) und auch das Konzernergebnis von 115,7 Mio. CHF blieb unter dem Vorjahreswert (-6,4 %).
Der Geschäftsbereich Flooring Systems (Bodenbeläge) habe trotz Neuerungen im Produktportfolio sowie verstärkter Marktaktivitäten die Vorjahresergebnisse auch auf währungsbereinigter Basis nicht erreichen können und hat in 2015 nicht nur in der Konzerwährung (-10,5 %) sondern auch in Lokalwährungen (-1,1 %) eingebüßt. Insgesamt macht Flooring Systems mit 791,3 Mio. CHF 69,5 % des Umsatzvolumens aus.

Forbo Gruppe: Umsatzsteigerung im ersten Halbjahr

19.08.2014

Die Forbo-Gruppe – Hersteller von Bodenbelägen, Bauklebstoffen sowie Antriebs- und Leichtfördertechnik – erreichte im ersten Halbjahr 2014 einen Nettoumsatz von CHF 603,0 Mio. (Vergleichsperiode 2013: CHF 592,5 Mio.). In Lokalwährungen entspricht dies einem Wachstum von 5 Prozent. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich derweil um 12,2 Prozent auf CHF 65,3 Mio. (Vergleichsperiode 2013, angepasst: CHF 58,2 Mio.). Die EBIT-Marge konnte ebenfalls deutlich auf 10,8 Prozent verbessert werden (Vergleichsperiode 2013, angepasst: 9,8 Prozent). Das Konzernergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen belief sich auf CHF 53,6 Mio., was einer Steigerung von 12,1 Prozent entspricht. Dabei erzielte der Geschäftsbereich Forbo Flooring Systems im ersten Halbjahr 2014 einen Umsatz von CHF 437,2 Mio., was einem Umsatzanstieg in Lokalwährungen von 4,2 Prozent entspricht. Insbesondere die Lancierung von neuen Kollektionen, ausgerichtet auf spezifische Kundensegmente wie Ladenbau, Büroräumlichkeiten, Hotels und Gastronomie außerhalb des öffentlichen Bereichs, hätten nebst den Wachstumsmärkten die Umsatzentwicklung positiv beeinflusst. Aufgrund der guten Umsatzentwicklung und verschiedener Produktivitätsverbesserungen steigerte sich das Betriebsergebnis (EBIT) um 12,1 Prozent auf CHF 52,7 Mio. Die EBIT-Marge stieg auf 12,1 Prozent (Vorjahresperiode angepasst: 10,9 Prozent). Der Fokus in den nächsten Monaten liegt im weiteren Ausbau der Aktivitäten in den Wachstumsmärkten, in der verstärkten Marktbearbeitung von nicht von der öffentlichen Hand abhängigen neuen Marktsegmenten sowie in der erfolgreichen Vermarktung der neu lancierten Kollektionen. Auch für das gesamte Geschäftsjahr 2014 erwartet Forbo einen leicht höheren Umsatz und wiederum ein etwas höheres Konzernergebnis als im Vorjahr.

Forbo-Gruppe: Veränderungen in der Konzernleitung

30.05.2012

Veränderungen in der Konzernleitung der Forbo-Gruppe: Nach dem Verkauf des größten Teils des Geschäftsbereichs Bonding Systems im Frühjahr dieses Jahres wird Michel Riva, Leiter dieses Geschäftsbereichs, das Unternehmen in den nächsten Monaten verlassen.

Personelle Veränderungen in der Forbo-Konzernleitung

31.01.2012

Der Verwaltungsrat der Forbo Holding AG hat Jean-Michel Wins zum Leiter des Geschäftsbereichs "Movement Systems" und Mitglied der Konzernleitung ernannt. Der heutige Leiter von "Movement Systems", Matthias P. Huenerwadel, wird Forbo nach rund sieben Jahren verlassen. Mit dem im Dezember 2011 bekannt gegebenen Verkauf des Bereichs Industrieklebstoffe, inklusive synthetische Polymere, wird das Gesellschafts- und Aktivitäten-Portfolio von Forbo wesentlich vereinfacht. Unter diesen neuen Gegebenheiten sind der Verwaltungsrat und Tom Kaiser übereingekommen, seine Position als Chief Operating Officer nicht mehr weiterzuführen. Tom Kaiser, seit 2004 erfolgreich bei Forbo tätig und seit Frühjahr 2010 COO Forbo Group, wird das Unternehmen im Laufe des ersten Halbjahres 2012 verlassen. Die Leiter der Geschäftsbereiche werden ab 1. Februar 2012 wieder direkt an This E. Schneider, Delegierter des Verwaltungsrats und CEO, berichten.

Forbo-Holding: Schneider und Altorfer wiedergewählt

02.05.2011

Die Aktionäre der Forbo Holding AG genehmigten an ihrer 83. ordentlichen Generalversammlung sämtliche Anträge des Verwaltungsrats mit deutlicher Mehrheit. Die Herren This E. Schneider und Dr. Peter Altorfer wurden für weitere drei Jahre als Mitglieder des Verwaltungsrats wiedergewählt. Dr. Reto Müller wurde neu in den Verwaltungsrat gewählt. Die Zahlung der verrechnungssteuerfreien Dividende aus der Kapitaleinlagereserve von 12 CHF (rd. 9,30 Euro) pro Aktie wird ab 6. Mai 2011 erfolgen.

Forbo Holding AG: Dividende von 4 Euro pro Aktie

26.04.2010

Die Aktionäre der Forbo Holding AG genehmigten an ihrer 82. ordentlichen Generalver- sammlung in Zug sämtliche Anträge des Verwaltungsrats mit deutlicher Mehrheit.

Dr. Albert Gnägi und Michael Pieper wurden für weitere drei Jahre als Mitglieder des Verwaltungsrats wiedergewählt. Die Zahlung der Dividende von  6 CHF ( rd. 4 Euro) pro Aktie wird ab 30. April 2010 erfolgen.

An der Generalversammlung der Forbo Holding AG haben 124 Aktionäre teilgenommen; insge­samt waren 1.564.906 Namenaktien oder 57,68 Prozent des Aktienkapitals vertreten.

Die Aktionäre genehmigten alle Anträge des Verwaltungsrats mit deutlicher Mehrheit. Sie nahmen den Jahresbericht, die Jahresrechnung und die Konzernrechnung für das Geschäftsjahr 2009 an und erteilten den verantwortlichen Organen Décharge.

Forbo plaziert erfolgreich Anleihe über CHF 150 Mio.

07.07.2009

Forbo hat erfolgreich eine Anleihe über CHF 150 Mio. (knapp 100 Mio. Euro) mit einer Laufzeit von 4 Jahren begeben. Die Anleihe hat einen Coupon von 4 1/8 Prozent und wurde unter dem Lead-Management von Credit Suisse plaziert. Forbo wird die Kotierung an der SIX Swiss Exchange beantragen. Der Erlös aus der Anleihe dient zur frühzeitigen Refinanzierung bestehender Kreditfazilitäten sowie für allgemeine Finanzierungszwecke. Zusammen mit den bestehenden Kreditfazilitäten und den Privat- plazierungen erhöht Forbo damit seinen finanziellen Spielraum deutlich und sichert die Finanzierung der Gruppe für die nächsten Jahre.

« zurück