Branchenbuch

Hersteller » Textile/elastische Beläge

DLW Flooring GmbH

Stuttgarter Straße 75
74321 Bietigheim-Bissingen
+49(0)7142 71-0
+49 (0)7142 71248

Fachartikel

Nordisch inspiriert (Seite 53)
Dezente Raffinesse (Seite 65)
Zeitwohnen mit Stil (Seite 49)

Tickermeldungen

Insolvenz DLW Flooring: Sanierung in Eigenverwaltung

12.10.2017

Nicht ganz überraschend hat die DLW Flooring am 11.10.2017 beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Sanierung in Eigenverwaltung gestellt. Das Amtsgericht hat diesem Antrag stattgegeben. Die Geschäftsführer von DLW Flooring bleiben in voller Verantwortung für das operative Geschäft. Aufgrund des initiierten Verfahrens beauftragte das Unternehmen zudem für die Eigenverwaltung die renommierte bundesweit tätige und auf Sanierungen spezialisierte Sozietät Wellensiek. Das Amtsgericht stellt dem Unternehmen ergänzend mit Rechtsanwalt Dr. Tibor Braun aus Stuttgart einen vorläufigen Sachwalter zur Seite. Das Verfahren hat keine Auswirkungen auf das operative Geschäft. Der Geschäftsbetrieb läuft ohne Einschränkungen weiter. Für die Beschäftigten ist die Finanzierung des Insolvenzgeldes beantragt, so dass die Löhne und Gehälter gesichert sind. Erste potenzielle Investoren haben sich bereits gemeldet, die Interesse an einer Übernahme des Herstellers von Bodenbelägen signalisiert haben.

DLW Flooring: CEO Remco Veeneman aus Geschäftsführung ausgeschieden

12.04.2017

Der bisherige DLW-Flooring-CEO Remco Veeneman ist Anfang April 2017 aus der Geschäftsleitung ausgeschieden. Als Vorsitzender der Geschäftsführung wird Hans-Norbert Topp mit CFO Stephan Lührs die Weiterentwicklung des Unternehmens gemeinsam mit dem Management-Team vorantreiben. Laut eigenen Angaben habe sich die DLW Flooring GmbH nach der Trennung von Armstrong wirtschaftlich gut entwickelt. In 2016 wurden Konzepte zur Stärkung von Wettbewerbsfähigkeit und Rentabilität umgesetzt. Die Geschäftsführung erarbeitete nun mit den Finanzpartnern eine klare strategische Linie bis 2019. Neben der Einführung neuer Produkte will das Unternehmen auch im Vertriebsbereich umfangreiche Erweiterungen starten. Ein Baustein sei die Stärkung des Key-Account-Teams. Neu ist auch der Aufbau von Vertriebs-Experten für den Wohnungsbau.

DLW Flooring: Hans-Norbert Topp verstärkt Geschäftsführung

17.03.2017

Bereits seit dem 1. März 2017 ist Hans-Norbert Topp als Vorsitzender der Geschäftsführung an Bord von DLW Flooring. Gemeinsam mit dem Management-Team um Remco Veeneman (CEO) und Stephan Lührs (CFO) wird er die Weiterentwicklung des Unternehmens vorantreiben. Topp hat als Geschäftsführer bereits überaus erfolgreich Wachstums- und Veränderungsprogramme bei namhaften Unternehmen umgesetzt. Darüber hinaus verantwortete er über viele Jahre die weltweiten Vertriebsaktivitäten der Sixt AG, deren Umsatz unter seiner Führung signifikant gesteigert werden konnte.

DLW Flooring GmbH: Remco Veeneman neuer CEO

20.10.2015

Mit Wirkung zum 19.10.2015 ist Remco Veeneman neuer CEO der DLW Flooring GmbH. Damit folgt er auf den langjährigen Unternehmenschef Charles Irving-Swift. Veeneman verantwortete seit Dezember 2014 als Director Marketing & Customer Service die Region EMEA der DLW. Neben Veeneman gehören CFO Stephan Lührs, Director René van der Velden, Sales Director Roland Schlipf und HR & Lean Director Ilkay Dagci zur Geschäftsleitung der DLW Flooring. Ergänzt wird die Geschäftsleitung zukünftig zudem durch Hans-Rüdiger Metz, der als Operations Manager die zwei großen Fertigungsstandorte Delmenhorst und Bietigheim verantwortet, sowie durch Chus Barroso, die als Sales Director die expandierenden Märkte unter anderem in Südeuropa, dem Mittleren Osten, Afrika und Südamerika betreuen wird.

Armstrong DLW: Fields-Group übernimmt Geschäftsbetrieb

19.06.2015

"Die niederländische Fields-Group übernimmt zum 19. Juni 2015 den Geschäftsbetrieb  der Armstrong DLW GmbH im Zuge einer übertragenden Sanierung", dies gab Insolvenzverwalter Martin Mucha von der Stuttgarter Kanzlei Grub Brugger & Partner heute bekannt.
Die Fields-Group als neuer Investor hält an beiden deutschen Standorten Delmenhorst und Bietigheim-Bissingen fest. Die Marke DLW bleibe bestehen und wird in die zukünftige Firmenbezeichnung "DLW Flooring GmbH" integriert. Der Betrieb und Fortbestand des Bodenbelagsherstellers sei laut Mucha damit gesichert. Der Investor setzt auf Kontinuität in der Unternehmensführung, Charles Irving-Swift bleibt Geschäftsführer.
Die Fields-Group ist eine Industrieholding aus den Niederlanden, die regelmäßig Unternehmen in Sondersituationen übernimmt, diese langfristig entwickelt und fördert. Die Verantwortlichen arbeiten gemeinsam mit der Geschäftsleitung der DLW Flooring GmbH an der strategischen Ausrichtung des neuen Unternehmens. Dementsprechend wurden bereits Anfang Mai 2015 erste Maßnahmen für einen erfolgreichen Neustart und die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der DLW Flooring in Abstimmung mit dem Investor angepackt: Die Organisation wurde neu strukturiert, Geschäftsprozesse verschlankt, produktivitätsfördernde und serviceorientierte Strategien für einen erfolgreichen Neustart in die Zukunft des Unternehmens entwickelt.

Armstrong DLW: Niederländischer Finanzinvestor im Gespräch

02.06.2015

Einem Artikel der Bietigheimer Zeitung zufolge laufen die Verhandlungen um die Übernahme der insolventen Armstrong DLW GmbH dem Ende entgegen. Mittlerweile konzentrierten sich die Gespräche laut Insolvenzverwalter Martin Mucha auf einen einzigen Interessenten, einem niederländischen Finanzinvestor, der das Unternehmen nicht in der alten Struktur und mit der bisherigen Belegschaftsstärke kaufen wolle.
Nach wie vor soll der Kaufvertrag bis zum Sommer unterschrieben werden.

Armstrong DLW: Investor in Aussicht

06.05.2015

Einem Zeitungsbericht des Delmenhorster Kuriers zufolge, scheint ein Investor für Armstrong DLW gefunden worden zu sein. Das teilten die Insolvenzverwalter bei Betriebsversamm-

lungen in den Standorten Bietigheim-Bissingen und Delmenhorst mit. Derzeit befinde man sich in Verhandlungen mit einem Investor, "es sind aussichtsreiche Gespräche, die in absehbarer Zeit zum Abschluss gebracht werden sollen", wird Insolvenzverwalter Martin Mucha zitiert.

Obwohl dies eine gute Nachricht ist, stehen nach wie vor 55 Arbeitsplätze von noch 370 Arbeitsplätzen auf dem Spiel, die in Delmenhorst in Produktion und Verwaltung gestrichen werden sollen. Auch in der Firmenzentrale in Baden-Württemberg, Bietigheim, seien 45 von 460 Stellen in Gefahr.

Armstrong DLW vermeldet positive Ergebnisse für das erste Quartal

16.04.2015

Trotz der erschwerten Marktbedingungen aufgrund der aktuellen Insolvenz kann die Armstrong DLW GmbH das erste Quartal 2015 mit positiven Ergebnissen abschließen: Der Auftragsbestand am 31. März 2015 lag 5 Prozent über dem Vorjahreszeitraum 2014. Die Lieferfähigkeit ist stabil und liegt pro Produktgruppe zwischen 98 und 100 Prozent, "ein Zeichen der Zuverlässigkeit für treue Kunden und Architekten", heißt es aus dem Unternehmen. Der Cashflow war im ersten Quartal deutlich positiv und somit über Plan. Die Überbrückung der Insolvenzphase bis zu einer Übertragung des Geschäftsbetriebs an einen neuen Eigentümer sei damit gewährleistet.

Armstrong DLW: Insolvenzverfahren eröffnet

06.03.2015

Das Amtsgericht Heilbronn das Insolvenzverfahren über Armstrong DLW eröffnet. Laut Insolvenzverwalter Martin Mucha soll dieser Schritt keine Auswirkungen auf den laufenden Betrieb haben. Auch die Beschäftigten sollen auch ihre Gehälter in vollem Umfang erhalten. Weiterhin läuft die Suche nach einem Investor. Medienberichten zufolge habe sich die Zahl von 12 Interessenten Ende Januar nun auf die Hälfte reduziert. Verhandelt werde ausschließlich nur mit Unternehmen, welche beide Armstrong-DLW-Standorte (Delmenhorst und Bietigheim-Bissen) übernehmen wollen.

Armstrong DLW: Remco Veeneman neuer Marketing-Director

30.01.2015

Schon seit Dezember 2014 verantwortet Remco Veeneman, 44, bei der Armstrong DLW GmbH als Director Marketing & COS die Region EMEA (Europe, Middle East, Africa). Fundierte Kenntnisse und Erfahrung in der Baubranche hat der Diplom-Betriebswirt zuletzt bei der Allegion plc gesammelt. Kern der Marketingstrategie von Remco Veeneman ist die Entwicklung zukunftsweisender Produkt- und Wachstumsstrategien für den Bodenbelagshersteller.

« zurück